Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 2 Wochen

Zeittöne Winter 2022/2023 - Stiftung Liebenau

Der Umsteiger Wissen und

Der Umsteiger Wissen und sich einbrachten, sind bis heute nicht zurückgekehrt. Da fehle viel, bedauert er. In nächster Zeit möchte er dieses Engagement, so gut wie möglich wieder reaktivieren. »Den Menschen, die bei uns leben, fehlt der Kontakt und sie haben in den letzten Jahren sehr darunter gelitten, dass wir zeitweise Besuche – auch die von engen Verwandten – sehr oder ganz einschränken mussten, um sie zu schützen.« Er lerne viel von den Menschen, die seine Großeltern sein könnten und viel zu erzählen haben. »Kein gelebtes Leben gleicht dem anderen« sagt er und findet es immer wieder spannend. In der Altenhilfe zu arbeiten sei zukunftssicher, »denn es werden ja nicht weniger, sondern immer mehr Menschen, die auf Unterstützung und Zuwendung setzen müssen.« Die Pandemie hat vieles durcheinander gebracht. Mit den Folgen hat er bis heute zu tun. Viele Ehrenamtliche, die vorher gerne kamen Wenn er sich etwas wünschen dürfte, dann mehr Kolleginnen und Kollegen, die Freude an der Aufgabe haben, die eine so erfüllende sein kann. Dafür möchte er gerne motivieren, weiter an sich selber arbeiten, immer besser werden und seine Erfahrungen weitergeben. Jetzt aber muss Alexander Appelhans wieder ins Büro. Die Dienstpläne müssen umgeschrieben werden, weil einige Mitarbeitende krank geworden sind. Und schließlich will er bald nach Hause. Dort warten die Zwillinge und seine Lebensgefährtin, die er entlasten möchte. Das versteht er nicht als Last, sondern freut sich auf das quirlige Familienleben nach Feierabend. Auch wenn Sie heute noch in einem anderen Beruf arbeiten, aber daran denken, in einen Pflegeberuf zu wechseln, dann können wir Sie gerne beraten. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage. Unter www.stiftungliebenau.de/azubi-pflege finden Sie alles Wissenswerte und Ansprechpartnerinnen und -partner, die weiterhelfen. International Training and Recruiting Herausforderungen annehmen und miteinander angehen Vielleicht ist es Ihnen schon aufgefallen: In einigen unserer Häuser kümmern sich Auszubildende, die sprachlich noch nicht so versiert sind, um die Bewohnerinnen und Bewohner. Mit viel Engagement und Empathie gehen sie ihren Aufgaben nach. Auf unsere Einladung hin haben sie ihre Heimatländer, etwa die Philippinen, verlassen, um hier bei uns eine Ausbildung zu absolvieren, zu leben und zu arbeiten. Dafür wurde eigens vor über drei Jahren die Abteilung »International Training and Recruiting« gegründet. Das Ziel: Fachkräfte und Auszubildende aus dem Ausland zu gewinnen, die die Menschen, die in unseren Häusern leben, zugewandt und tatkräftig unterstützen. In unserer immer älter werdenden Gesellschaft steigt auch stetig die Herausforderung, Menschen im Alter ein Dasein in Würde zu ermöglichen. Neben dem Einsatz technischer Innovationen, bedeutet dies vor allem professionelle und zugewandte Pflege und Betreuung – und diese ist nur möglich mit ausreichendem und gut ausgebildetem Pflegepersonal. Bereits heute gibt es aber deutlich mehr offene Stellen als arbeitssuchende Pflegefachkräfte. Dieser 14 zeittöne Der Umsteiger zeittöne Wissen 15

Hier finden Sie Impulse für den Alltag

Anstifter

Stiftung Liebenau Österreich