Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 7 Monaten

WIR mittendrin - 1/2022

  • Text
  • Menschen
  • Behinderungen
  • Inklusion
  • Liebenau
  • Ravensburg
  • Behinderung
  • Triage
  • Teilhabe
  • Versorgung
  • Wichtig
  • Liebenau.de

12 1 |

12 1 | 2022 Die „wir mittendrin“ wird: INKLUSIONSTAGE 5. bis15.Mai2022 GEMEINSAM INKLUSION GESTALTEN MACHEN SIE MIT! Mit den Inklusionstagen 2022 soll im Landkreis Ravensburg die Auseinandersetzung mit Themen rund um Inklusion und Vielfalt befördert werden. Im Aktionszeitraum vom 5. bis 15. Mai 2022 erwarten Sie daher viele spannende Veranstaltungen. Sie können zum Beispiel an kostenfreien Vorträgen, Mitmach- Angeboten, Lesungen oder Podiumsdiskussionen teilnehmen, die im gesamten Landkreis in Präsenz oder online stattfinden. Sind Sie neugierig geworden? Schauen Sie gern auf unserer Webseite vorbei und melden Sie sich für die kostenlosen Veranstaltungen an. Hier geht was! Termine rund um den 5. Mai, dem Tag der Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen ! Sie sind gefragt! Oder wenden Sie sich an unser Verwaltungssekretariat unter: 0751 85-3010 0751 85-3110 Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr Montag - Donnerstag: 13:30 - 15:30 Uhr www.rv.de/inklusionstage2022 4. Mai, Meckenbeuren, Wochenmarkt: Info-Stand mit Legorampen-Bau 5. Mai, Liebenau, Empfang der Stiftung Liebenau: Informationen 5. Mai, 14 bis 16.30 Uhr, Bodnegg-Rosenharz 1: Inklusives Trommeln 6. Mai, 13 bis 17 Uhr, Uhldingen-Mühlhofen, Marktplatz und BBF (Bahnhofstraße 13): Legorampen-Bau sowie Mitmach-Spiele und weitere Aktionen 6. Mai: Aulendorf, CineClub5: „Birnenkuchen mit Lavendel“ – Filmabend zum Thema Inklusion 7. Mai, 9-13 Uhr, Leutkirch, Marktstraße: Buntes Event 9. Mai, 18 Uhr, Ravensburg, KuBiQu, Parkstraße 4: Vernissage: Meine Welt – Ein Kunst-Weg von Menschen mit Handicap 11. Mai, 17 Uhr, Ravensburg, Eisenbahnstraße 38: Gottesdienst im Garten der Arche 11. Mai, 18 bis 20 Uhr, Ravensburg, Charlottenstraße 41: Erfahrungsbericht – eine Mutter erzählt von ihren Erlebnissen 14. Mai, 9 bis 12 Uhr, Ravensburg, Charlottenstraße 41: Tag der offenen Tür der Stationären Wohngruppe Machen Sie mit – denn Inklusion braucht jeden von uns. Schicken Sie uns einen Leserbrief, schreiben Sie einen Gastbeitrag oder werden Sie Mitglied in unserem inklusiven Redaktionsteam „wir mittendrin“. Ihr Engagement ist gefragt, damit Menschen mit und ohne Behinderungen ganz selbstverständlich Teil unserer Gesellschaft sind. 6. Mai, 17 bis 19 Uhr, Ravensburg, Charlottenstraße 41: Wenn die Sprache fehlt – wenn man mit Händen und Füßen sprechen muss Mehr Infos zu den Terminen sowie weitere Aktionen unter https://pretix.eu/inklusionstage LESERBRIEF Ich bin behindert... nicht wegen meines Grads der Behinderung, sondern… Gestalten Sie Inklusion mit. Kontakt Anne Luuka Öffentlichkeitsarbeit Liebenau Teilhabe anne.luuka@stiftung-liebenau.de www.stiftung-liebenau.de/ teilhabe Infos in Leichter Sprache gibt es außerdem auf www.stiftung-liebenau.de Einfach oben rechts auf der Seite auf Leichte Sprache klicken. Ich möchte drei Beispiele schildern: In der alten Sporthalle habe ich beim Vorbeigehen gesehen, dass ein Markt stattfindet. Da bin ich neugierig gewesen und hineingegangen. Irgendwann fiel mir auf, dass das kein lauter Markt ist und man eigentlich nur Lachen gehört hat. Die Gebärdensprache, die die Menschen miteinander gepflegt haben, konnte ich nicht verstehen... Wer ist da normal? Wenn ich im Gespräch mit einer verwirrten Person nicht herausfinden kann, wo sich die Gedanken dieses Menschen gerade bewegen – weil ich zu jung bin oder einfach nicht weiß, was der Mensch will – was ist da normal? Wir schauen so gerne auf Menschen herab, die nicht lesen und schreiben können. Ich habe Menschen getroffen, die es nicht konnten, aber einen Stoffgroßhandel in ganz Westafrika betrieben haben und mindestens vier bis fünf afrikanische Sprachen und dazu noch Französisch und etwas Englisch beherrscht haben – normal oder nicht normal? Eigentlich wäre es doch schön, wir würden so weit kommen, dass wir einfach die Menschen so nehmen, wie sie sind. Wie bei Yin und Yang sind die Übergänge ziemlich fließend und das eine greift ins andere hinein. Menschen haben demnach keine Behinderungen, sondern Beeinträchtigungen, die ihnen viel Engagement abverlangen – deshalb verdienen sie unsere Hochachtung. Elisabeth Hofmann (per Mail) Impressum: Herausgeber: Liebenau Teilhabe gemeinnützige GmbH, Siggenweilerstraße 11, 88074 Meckenbeuren – www.stiftung-liebenau.de/teilhabe Redaktion: Ruth Hofmann (Stiftung Liebenau Teilhabe), Anne Oschwald (NETZ-3 – Die Medienprofis); Anne Luuka Grafische Umsetzung: Natalie Baumbusch (NETZ-3 – Die Medienprofis) Stand: April 2022 | 85.000 Stück | 2 Ausgaben/Jahr

Hier finden Sie Impulse für den Alltag

Anstifter

Stiftung Liebenau Österreich