Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 7 Monaten

WIR mittendrin - 1/2022

  • Text
  • Menschen
  • Behinderungen
  • Inklusion
  • Liebenau
  • Ravensburg
  • Behinderung
  • Triage
  • Teilhabe
  • Versorgung
  • Wichtig
  • Liebenau.de

10 1 |

10 1 | 2022 PARTNERSUCHE Gesucht gefunden glücklich Single-Partys, Partnerbörsen, Social Media und vieles mehr: Wer einen Partner fürs Leben sucht, probiert oft auf ganz verschiedenen Wegen sein Glück. Andere Singles treffen Single-Treff für Partnersuchende. In lockerer Atmosphäre gibt es Gelegenheit neue Bekanntschaften zu knüpfen. Es wartet auch ein unterhaltsames und spannendes Kennenlern- Spiel auf die Gäste. Einfach anmelden! Termin: Samstag, 21. Mai 2022 von 14 bis 17 Uhr Ort: Musikkneipe Flieger Bahnhofsplatz 1 88069 Tettnang Eintritt: 5 Euro, plus Geld für Getränke Wir bitten um Anmeldung bis spätestens 16. Mai. Bitte Namen angeben und ob man einen Mann oder eine Frau kennen lernen will. Anmeldung bei: ambulantehilfen@ pfingstweid.de oder Ambulante Hilfen Diakonie Pfingstweid Montfortstraße 23 88069 Tettnang Auch Matthias M., ein sportlicher Wilhelmsdorfer, war lange Zeit aktiv auf Partnersuche. Ungeahnt hatte er dann Erfolg: Am Ende war alles viel einfacher als gedacht. Denn seine Sabine fand der junge Mann nicht auf Partys oder Dating-Portalen, sondern direkt an seinem Arbeitsplatz: in der Neuland- Werkstatt der Zieglerschen in Wilhelmsdorf. Vom Sehen kannte er sie schon längere Zeit. Aber erst als sie ihn eines Morgens anlächelte und sehr freundlich zu ihm „Servus“ sagte, „hat’s bei mir gefunkt“, erinnert sich der sympathische 32-Jährige. Ein Herz gefasst Anfangs, so erzählt er, sei er zu schüchtern gewesen, um den ersten Schritt zu machen. Und daher ist er sehr dankbar für die Ermutigung einer Betreuerin, die ihm riet, auf die nette junge Frau zuzugehen. „Ich habe sie zu einer heißen Schoki eingeladen und wir haben geredet. Da habe ich gemerkt, dass sie sehr nett ist,“ erzählt er. Er schwärmt: „Sie hat lange Haare und eine schöne Figur!“ Seit Ende Oktober sind die beiden ein Paar. Jeden Tag treffen sie sich in der Pause an ihrem Arbeitsplatz, wo sie in verschiedenen Teams arbeiten. Was sind die weiteren Pläne? „Wenn es weiter so gut läuft, möchte ich ihr einen Verlobungsring schenken“, verrät er. Ich bin Klaus V. und bin 58 Jahre alt. Seit Jahren arbeite ich im Bauhof in Eriskirch. Dort habe ich eine Arbeit, die mir sehr viel Spaß macht. Ich arbeite immer an der frischen Luft. Meine Kollegen sind gute Freunde für mich. Seit sieben Jahren wohne ich in einer Wohngemeinschaft in Tettnang. Hier leben zur Zeit zwei Männer und eine Frau. Ich fühle mich hier wohl und bin mittlerweile ein gut eingelebtes Mitglied in der Stadt. Gerne gehe ich mal auf ein Eis oder ins Café in die Stadt. Nachdem ich mich von meiner letzten Beziehung getrennt habe, lebe ich ein Single-Leben, das ich aber nicht mehr möchte. Ich würde gerne einen Partner haben, mit dem ich kuscheln und schmusen kann. Der auch gerne wie ich mit dem Rad unterwegs ist: Ausflüge machen doch gemeinsam viel mehr Spaß. Erfolg – aber wie? Aber für Menschen mit Handicap gibt es leider sehr wenig Angebote, auch im Internet, Menschen für eine Partnerschaft kennen zu lernen. Ich habe auch Angst davor im Internet auf Betrüger zu stoßen, deshalb wünsche ich mir hier im nahen Umkreis mehr Treffs für Singles. Ich bin aber auch offen für andere Möglichkeiten mit Menschen, die einen Partner suchen, in Kontakt zu treten. Ich heiße Ursula W., bin Mitte 50 und wohne in Tettnang in einer Zweier-WG. Ich arbeite in der Gärtnerei und im Hofladen der Diakonie Pfingstweid. Seit ungefähr vier Jahren bin ich Single, davor war ich viele Jahre in einer festen Beziehung. Leider zog mein Partner zu seiner Familie nach Norddeutschland. Seitdem suche ich einen neuen Mann, mit dem ich glücklich sein kann. Aber wo finde ich den? Mehr Möglichkeiten gewünscht Ich war schon auf Single-Partys, die aber nur sehr selten angeboten werden. Außerdem sind dort nur eher junge Menschen, niemand in meinem Alter. Schade, dass es im Bodenseekreis keine Angebote für Menschen mit Handicap gibt. Ich wünsche mir mehr Möglichkeiten, einen Partner zu finden. Auch wir sind auf der Suche nach Liebe, gemeinsamen Erlebnissen und Spaß. Single-Portale www.herzenssache.net www.handicap-love.de Mehr zum Thema Beziehung und Sexualität von Menschen mit Behinderungen lesen Sie in der nächsten Ausgabe der wir mittendrin, Erscheinungstermin Anfang Dezember 2022 Text+Foto (1): Annette Scherer Fotos: Ingrid Gastel

1 | 2022 11 SPENDENWANDERUNG Inklusives Wandern für den guten Zweck Zu einer reizvollen 8-Tages- Wanderung laden Arche-Gemeinschaften für Menschen mit und ohne geistige Behinderungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im Juni 2022 ein. Ob Zwei- oder Vierbeiner, alt oder jung, Menschen mit oder ohne Behinderungen, ob gut zu Fuß, rollstuhlnutzend oder mit Rollator – alle Wanderfreudigen sind herzlich willkommen. Starten wird die Spendenwanderung am 18. Juni in der Schweizer „Arche Im Nauen“ nahe Basel. Von dort geht es durch die Baseler Innenstadt, dann den Hochrhein entlang, am Rheinfall vorbei bis zum Bodensee. Nach der Überfahrt per Schiff ist das Ziel die Arche in Ravensburg, wo zur Ankunft am 25. Juni ein großes Abschlussfest gefeiert wird. Unterwegs übernachtet die Wandergruppe in einfachen Gemeinschafts-Unterkünften und hofft dabei auf viele bunte Begegnungen. Die Aktion findet bereits zum fünften Mal mit wechselnden Routen statt. Sie steht für ein selbstverständliches Miteinander, Zusammenhalt und Solidarität ganz nach dem diesjährigen Motto: „Gemeinsam unter einem Dach“. Das erwanderte Geld fließt in die Dachsanierung und den Ausbau eines Arche- Hauses in Ravensburg. Eine Teilnahme ist über die gesamte Distanz von rund 165 Kilometern Wegstrecke möglich oder auch an einzelnen Tagesetappen. Infos zu prominenten Mitwandernden, zur Wanderroute, Anmeldung und allem weiteren gibt unter: www.die-arche-wandert.de Text/Foto: Jan-Thilo Klimisch, Koordinator der Arche- Wanderung Wandern mit viel Spaß und für den guten Zweck: der Erlös fließt in die Dachsanierung und den Ausbau eines Arche-Gebäudes in Ravensburg. BESONDERE TALENTE Mit Temperament und Leidenschaft Links die kurvige Brünette „Dickmadame“, rechts das mit reichlich Stoff und Lieblingsschmuck verzierte „Pferdetaxi“– beides Werke der gehörlosen Künstlerin Franziska Fiedler, die das Fotoshooting inmitten ihrer kreativen und farbenprächtigen Fantasiewerke sichtlich genießt. Hergestellt wurden beide Arbeiten der Künstlerin aus ausrangierten Hilfsmitteln: bei Dickmadame war es ein plattfüßiger Rollator, beim Pferdetaxi ein ausgedienter Rollstuhl. Die 1967 in Berlin geborene Franziska Fiedler ist seit 2006 in der Malwerkstatt der Zieglerschen Behindertenhilfe in Wilhelmsdorf aktiv und nimmt dort regelmäßig an Kunstreisen ins In- und Ausland teil. Viele ihrer Künstlerin voller Hingabe: Franziska Fiedlers Werke sind der beste Beweis. Werke waren schon in Ausstellungen zu sehen, etwa bei den Sigmaringer Kunsttagen in den Ateliers im Alten Schlachthof, bei der Kunstwerk Woche Europa in verschiedenen Ländern oder bei der Wanderausstellung „Kunst als Brücke“ in Böblingen. Im Mittelpunkt ihrer Arbeiten stehen oft die Themen „Schönheit“ und „Frausein“. Silke Leopold, Leiterin der Malwerkstatt in Wilhelmsdorf, erzählt: „Franziska Fiedler ist eine temperamentvolle, aufgeschlossene Frau und leidenschaftliche Gestalterin. In ihren Werken verarbeitet sie Dinge des Alltags ihrer unmittelbaren Welt mit viel Geduld und Vorstellungskraft. Aus verschiedensten Materialien baut sie meist realistische Szenen, die sie in abstrakte Zusammenhänge setzt. Hat sie Baumaterialien, etwa eine Apfelkiste, einen defekten Rollator oder ähnliches, so arbeitet sie diese in eine Art Baugerüst ein, hämmert, klebt, drahtet und vollendet es mit einem farblichen Überzug. Und ganz wichtig: Am Ende kommen die aus den verschiedensten Materialien selbst gefertigten Ketten, Ohrringe und Anhänger sowie Nagellacke, Perlen und reichlich bunter Glitzer dazu.“ Text/Foto: Annette Scherer, Zieglersche

Hier finden Sie Impulse für den Alltag

Anstifter

Stiftung Liebenau Österreich