Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 4 Jahren

Stellungnahme: Beihilfe zum Suizid in ethischer Bewertung

  • Text
  • Suizid
  • Liebenau
  • Stiftung
  • Liebenau
  • Beihilfe

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Einleitung: Anlass und Ziel der Stellungnahme 5 1 Die Rechtslage6 1.1 „Beihilfe zum Suizidin Deutschland 6 1.1.1 Bisher kein Verbot der Suizidbeihilfe 6 1.1.2 Der beabsichtigte „§ 217 StGB (neu)“ 7 1.2 Abweichende Regelungen in den Benelux-Staaten 8 1.3 Die Regelung der Suizidbeihilfe in der Schweiz 9 1.4 Die Regelung der Suizidbeihilfe in Österreich 10 2 Begriffsklärung 11 2.1 Hilfe beim Sterben – oder Hilfe zum Sterben? 11 2.2 Die „Aktive Sterbehilfe“ – besser: Tötung auf Verlangen 12 2.3 Beihilfe zur Selbsttötung (assistierter Suizid) 13 2.4 Die „passive Sterbehilfe“ 13 2.5 Die „indirekte Sterbehilfe“ und die „palliative Sedierung“ 14 2.6 Eine schwierige Unterscheidung 14 2.7 Sterbebegleitung 15 2.8 Tabellarische Darstellung 15 3.3.1 Die Bedeutung des ärztlichen Standesrechts 25 3.3.2 Das Dilemma des Arztes angesichts einer Bitte um Suizidbeihilfe 27 3.3.3 Die in der Schweiz gefundenen Kriterien 22 (1) Die Kriterien der „Schweizerischen Akademie der Medizin. Wissenschaften“28 (2) Die Abwägungen und Kriterien der „Nationalen Ethikkommission“ 28 (3) Die Empfehlungen der „Nationalen Ethikkommission“ 33 3.3.4 Lernchancen aus den Schweizer Überlegungen 36 3.4 Das Handeln christlicher Heimträger 37 3.4.1 Die Bewertung des Suizids in der christlichen Ethik 37 3.4.2 Folgerungen für Einrichtungen christlicher Träger 41 (1) Die Rechtslage in Einrichtungen christlicher Träger 41 (2) Die ethische Dimension des Umgangs mit Suizidbeihilfe 43 4 Empfehlungen an Vorstand, Heimträger und Mitarbeiter44 3 Ethische Abwägungen18 3.1 Die ethische Bewertung des Suizids 18 3.2 Gesellschaftliche Problemstellungen 19 3.2.1 Verwaltungsrechtliche versus strafrechtliche Regelung 19 3.2.2 Anthropologischer Hintergrund des Suizids 20 3.2.3 Die Frage eines „gesellschaftlichen Drucks“ auf Schwerkranke 21 3.2.4 Die Problematik des sog. „Sterbetourismus“ 23 3.3 Die Kontroverse um das ärztliche Handeln 25

Stiftung Liebenau Österreich