Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 6 Jahren

Stellungnahme: Beihilfe zum Suizid in ethischer Bewertung

  • Text
  • Suizid
  • Liebenau
  • Stiftung
  • Liebenau
  • Beihilfe

Medizinisches Handeln und Patientenbeteiligung in der Sterbehilfe bzw. in der Sterbebegleitung Aktive Sterbehilfe Beihilfe zum Suizid Passive Sterbehilfe Indirekte Sterbehilfe/ Palliative Sedierung Sterbebegleitung Handeln des medizinischen Personals/der Angehörigen Gezielter Eingriff mit der Absicht der Tötung Verschreiben/Besorgen tödlicher Medikamente Beendigung der Therapie Nicht- Ausweitung der Therapie Schmerz-/Symptomlindernde Maßnahmen mit möglicher Lebensverkürzung Pflegerische, symptomund schmerzlindernde sowie seelsorgerische Maßnahmen (Hospiz/ Palliative Care) Patientenbeteiligung freiwillig (=Tötung auf Verlangen) freiwillig freiwillig freiwillig freiwillig In den folgenden Fällen müssen die Motive der Handelnden geprüft werden, um zu entscheiden, ob Sterbehilfe vorliegt Patientenbeteiligung nicht freiwillig (=Wille unbekannt) nicht freiwillig (=Wille unbekannt) In den folgenden Fällen ist es irreführend, von Sterbehilfe zu sprechen Patientenbeteiligung nicht-freiwillig (=Wille unbekannt) Patientenbeteiligung unfreiwillig (=gegen den erklärten Willen) unfreiwillig (=gegen den erklärten Willen) unfreiwillig (=gegen den erklärten Willen) 16 17

Hier finden Sie Impulse für den Alltag

Anstifter

Stiftung Liebenau Österreich