Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 2 Monaten

LAWerleben - 2/2022

Servicewelt … erst mal

Servicewelt … erst mal kurz entspannen! TEXT: BRIGITTE ARFF | FOTOS: RENE DIETRICH UND ANNA HÄUSSLER Kleine und große Wünsche erfüllen kann eine Jury aus Vertreterinnen und Vertretern von Werkstatt- und Heimbeiräten dank des Creativo- Weins der Stiftung Liebenau. Vom Erlös des Weines kommen vier Euro pro Flasche sozialen Projekten der Stiftung Liebenau zugute. Ein Vorschlag, der eingereicht und ausgewählt wurde, war die Anschaffung einer sogenannten Waldliege. Im Zuge der Neugestaltung des Sitzplatzes vor dem Zentrallager in Liebenau wurde diese formschöne und bequeme Sitzgelegenheit aus Holz mit in die Gestaltung eingeplant. Kaum war sie aufgebaut, wurde sie auch schon benutzt. „Auf der Liege kann man toll alleine oder zu zweit entspannen und seine freie Zeit und Pause verbringen“, sagt Marion Hertnagel. „Und sie sieht schön aus“, ergänzt sie. „Jetzt noch ein Eis, und der Tag ist perfekt!“ Die Trauben für die roten und weißen Liebenauer Weine und Perlweine reifen bei Kressbronn am Bodensee. Ausgebaut werden sie auf dem Weingut des Markgrafen von Baden. Neben der Linie Schloss Liebenau produzieren wir unseren „Creativo“ – eine kleine, aber feine Edition. Jeden Jahrgang ziert ein besonderes Etikett. Erhältlich sind sie im Liebenauer Landleben. www.liebenauer-landleben.de Die Liege kann von allen genutzt werden: ob WfbM-Beschäftigte, Mitarbeitende oder Besucher in Liebenau. Wer möchte, kann einen kleinen Stopp einlegen und in der Liege vor dem Zentrallager kurz oder auch länger entspannen. Marion Hertnagel (rechts) entspannt auf der neuen Waldliege, die sie schön und bequem findet. Die Liege ist Teil des neugestalteten Sitzplatzes vor dem Zentrallager in Liebenau. In dem Hingucker können alle kürzer oder länger entspannen: Sowohl Mitarbeitende, Werkstattbeschäftigte als auch Besucherinnen und Besucher. 6 2|2022

Servicewelt |Grüne Welt Wir stellen vor: Enrico Kreller – WfbM-Beschäftigter TEXT: ANNA HÄUSSLER FOTO: JULIA WEBER Beschäftigt: Ich arbeite im Bereich Transportlogistik als LKW-Beifahrer. Ich bin seit August 2021 in der LiSe (Liebenau Service) beschäftigt, es kommt mir aber länger vor, weil ich 2019 mein BBB (Anmerkung Redaktion: Berufsbildungsbereich) angefangen habe und da auch schon Praktikant in der Transportlogistik war. Ausbildung: Vor dem BBB war ich in einer Förderwerkstatt in der St. Lukas-Klinik. Während dem BBB habe ich mehrere Praktika gemacht. In der Küche, in der Kantine, beim Hausmeister und auf dem LKW. Am Anfang habe ich viel gewechselt und unterschiedliche Bereiche angeschaut. Ich habe eine Weile gebraucht, bis ich mich entscheiden konnte und wollte alles ausprobieren. Jetzt bin ich aber froh, dass ich meinen Platz gefunden habe und alles klappt. Tätigkeit: An meiner Arbeit gefällt mir alles. Am liebsten mag ich aber die Arbeit an der Hebebühne. Außerdem arbeite ich gerne mit den LKW-Fahrern zusammen und ich habe sehr nette Arbeitskollegen und Chefs in der Werkstatt. Hobbys: Ich gehe gerne in die Stadt shoppen, fahre Fahrrad und gehe schwimmen. Ich spiele am liebsten Fußball, das mache ich bei Dynamo-Lukas in der ersten Mannschaft, dort bin ich Torwart. Motto: Ich arbeite gerne mit allen Menschen – egal ob stärker oder schwächer. Zeit für besondere Wertschätzung: 29 Mitarbeitende der WfbM wurden geehrt. Im Mittelpunkt standen die Jubilare der vergangenen zwei Jahre, deren Ehrung wegen Corona bislang ausgefallen war. Großer Dank für 545 Jahre Einsatz TEXT: DANJA KRANZ | FOTOS: MANDY SCHOLZ 29 fleißige Werkstattmitarbeitende wurden im Juni in der WfbM der Stiftung Liebenau geehrt. Da in den letzten zwei Jahren die Ehrungen auf Grund der Pandemie nicht stattfinden konnten, holten wir diese nach und rückten unsere Jubilare aus 2020 und 2021 in den Mittelpunkt. Schön mal wieder in geselliger Runde etwas Zeit miteinander zu verbringen: Rainer Wöhrle, ehemaliger Leiter der WfbM Holding, und die Fachkräfte für Arbeit und Bildung ehrten gemeinsam die langjährigen WfbM-Beschäftigten und plauderten auch mal etwas aus dem Nähkästchen. Geschichten, die das Leben schreibt und immer wieder ein Schmunzeln ins Gesicht zaubern. Im Anschluss tauschte man sich bei Kaffee und Kuchen aus und redete über die vergangenen Jahre und wie es früher einmal war. Wir möchten hiermit noch mal allen für ihren großen Einsatz in der Stiftung Liebenau danken und freuen uns auf die nächsten gemeinsamen Jahre und deren Geschichten. 2|2022 7

Hier finden Sie Impulse für den Alltag

Anstifter

Stiftung Liebenau Österreich