Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 5 Monaten

Jahresbericht 2021 der Stiftung Liebenau

  • Text
  • Wwwstiftungliebenaude
  • Unternehmen
  • Mitarbeiter
  • Einrichtungen
  • Pflege
  • Mitarbeiterinnen
  • Angebote
  • Leistungen
  • Menschen
  • Stiftung
  • Liebenau

St. Andreas

St. Andreas Stiftung für soziale Arbeit in Bulgarien Bürgerstiftungen Bad Grönenbach, Deggenhausertal, Eriskirch, Maikammer, Oberteuringen, Owingen Prälat Michael H. F. Brock Vorstandsvorsitzender Vertreter der Stiftung Liebenau im Vorstand v. l.: Roland Hund Sonja Huber Bürgerstiftungen Bürgerstiftung Deggenhausertal, Eriskirch, Maikammer Oberteuringen, Owingen Bernd Reik Bürgerstiftung Bad Grönenbach Zweck der 2010 gegründeten St. Andreas Stiftung für soziale Arbeit in Bulgarien ist die Unterstützung des gemeinnützigen Vereins Bulgarisch-Deutsches Sozialwerk St. Andreas, Varna, Bulgarien (BDS). Dieser Zweck wird insbesondere verwirklicht durch die Mitfinanzierung der Aufwendungen des BDS, die Förderung von Diensten und Einrichtungen im Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesens Bulgariens und durch Hilfen für benachteiligte Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Bulgarien. Die Bürgerstiftung Bad Grönenbach fördert ein breites Spektrum an sozialen, kulturellen und ökologischen Aktivitäten. Gute Einkünfte erbrachte der ehrenamtlich betriebene Kleiderladen. Mit den freien Mitteln aus dem Jahr 2021 wurden die Gemeinwesenarbeit und ein Erste-Hilfe-Kurs für die Seniorenarbeit unterstützt. Leider mussten coronabedingt in der Bürgerstiftung Deggenhausertal auch im Jahr 2021 einige geplante Veranstaltungen abgesagt werden. Seit November 2021 wird die Nachbarschaft mit dem Projekt „Herzensstunde im Tal der Liebe” gefördert. Dank der Unterstützung durch die Allianz konnten erste Beratungsgespräche und Multiplikatorenschulungen stattfinden. Wie in den Vorjahren wird der im Jahr 2021 erwirtschaftete Jahresüberschuss zu zwei Dritteln für die Mitfinanzierung der Aufwendungen des BDS verwendet. Ein Drittel wird der freien Rücklage im Sinne der Abgabenordnung zugeführt. Der ganz überwiegende Anteil des Jahresüberschusses wird aus Zinserträgen generiert. Leider ist das aktuelle Zinsniveau sehr niedrig. Damit ist der Spielraum für die Mitfinanzierung des BDS geringer geworden. Die Bürgerstiftung Eriskirch konnte trotz Corona neue Bürgerinnen und Bürger aufnehmen. Adventspäckchen für Seniorinnen und Senioren wurden mit Unterstützung der Bürgerstiftung gepackt. Außerdem begann die Planung zum 15-jährigen Bestehen der Bürgerstiftung im Jahr 2022. Das vom Land Rheinland-Pfalz finanzierte Konzept „Gemeindeschwester plus” wurde der Bürgerstiftung Maikammer vorgestellt. Mit viel Vorfreude wurde die finanzielle Beteiligung der Bürgerstiftung am Aufbau einer rollstuhltauglichen „Inklusionsschaukel” in der Ortsmitte auf den Weg gebracht. Das Amt des Vorstandsvorsitzenden ist 2021 turnusgemäß an die Stiftung Liebenau, vertreten durch Prälat Michael H. F. Brock, übergegangen. Im Jahr 2021 wurde die Website der Bürgerstiftung Oberteuringen aktualisiert. Der frisch formierte Stiftungsrat hat verschiedene neue Projekte auf den Weg gebracht: Das Projekt „Teuringer für Teuringer” zum Beispiel ist ein bürgerschaftliches Hilfsprojekt und soll Bürgerinnen und Bürger aus Oberteuringen unterstützen. Neu ist, dass künftig freiwillig Engagierte öffentlich gewürdigt werden sollen. Die Bürgerstiftung Owingen wurde im Jahr 2020 anlässlich der Realisierung der Lebensräume für Jung und Alt neu gegründet. In der ersten Sitzung des Stiftungsvorstandes wurde der Kauf zweier Wohnungen in den neuen Lebensräumen für Jung und Alt durch die Bürgerstiftung beschlossen. 74 Unternehmen im Kurzporträt/Stiftungen und sonstige Rechtsträger

Heilig Geist – Leben im Alter gemeinnützige GmbH RheinMainBildung gemeinnützige GmbH Stiftung Hospital zum Heiligen Geist 80 %, Deutsche Provinz der Salvatorianer 20 % Gesellschaft der Stiftung Hospital zum Heiligen Geist Stefanie Locher Geschäftsführerin Dr. Alexander Lahl Geschäftsführer bis 31. Januar 2022 von links: Andreas Schmid Geschäftsführer Philip Kling Geschäftsführer Standortkommunen 4 Stationäre Angebote Häuser der Pflege 3 Dauer-, Kurzzeit- und Schwerstpflegeplätze 172 Ambulante Angebote Sozialstationen 1 Betreuungsdienst 1 Wohnangebote Heimgebundene Wohnungen 36 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Mitarbeiter/-innen (Personen) 231 Freiwillig Engagierte 36 Die Heilig Geist – Leben im Alter gemeinnützige GmbH geht in ihren Angeboten und Konzepten konform mit den Unternehmen der Stiftung Liebenau Pflege und Lebensräume. Bereits am Jahresanfang 2021 mussten die erheblichen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie in den Häusern der Pflege sowie im ambulanten Dienst bewältigt werden. Besonders beeindruckend war das hohe Maß an Solidarität und Verantwortung der Mitarbeitenden sowie deren Flexibilität und Engagement. Selbst ehemalige Mitarbeitende halfen in den betroffenen Einrichtungen aus. Mit viel Freude wurden die ersten philippinischen Auszubildenden in den Häusern der Pflege und in den Sozialstationen begrüßt. Im Jahr 2021 wurden einige Kooperationen, vor allem im ambulanten Bereich, gestartet. Vom ethisch- religiösen Fachtag konnten die Teilnehmenden bereichernde und entlastende Momente in den Arbeits- alltag mitnehmen. Ein Stück Normalität brachte auch die Feierlichkeit zum 25. Jubiläum des Ulrichsparks. Im Domizil in Neutann wurde mit der Unterstützung der AOK Baden- Württemberg die Präventionsmaßnahme „Es war einmal … Märchen und Demenz” durchgeführt, die aktivierend auf das Langzeitgedächtnis wirkt. Standortkommunen 2 Teilstationäre Angebote Staatlich anerkannte Grund-, Haupt- und Realschule 1 Ambulante Angebote Ambulante Hilfen zur Erziehung Familienhilfe und Sucht Ambulante Hilfen für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderungen Schulintegration SGB VIII und Schulintegration SGB IX Projektbüro Geschwisterzeit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Mitarbeiter/-innen (Personen) 97 Freiwillig Engagierte 9 Die RheinMainBildung als Anbieter ambulanter Hilfen im Raum Frankfurt und als Trägerin einer Grund-, Haupt- und Realschule in Offenbach, die insbesondere auch Kinder mit Teilleistungsschwächen im Fokus hat, ist wirtschaftlich sehr gut durch das zweite Coronajahr gekommen. Die neue Schulintegration nach SGB IX wächst inzwischen. Neu ist das Angebot Familienhilfe und Sucht. Die Bereiche Eingliederungshilfe und Suchthilfe konnten konzeptionell weiterentwickelt werden. Letzterer wurde wie geplant in kleinen Schritten weiter ausgebaut. Nachdem die Förderung von Aktion Mensch für unser wichtiges Projekt Geschwisterzeit RheinMain abgelaufen ist, hat die RheinMainBildung mit dem Frankfurter Kooperationspartner entschieden, das Projekt trotzdem weiterzuführen. Derzeit werden Gespräche mit weiteren Kooperationspartnern geführt, die sich möglicherweise auch finanziell an dem wichtigen Projekt beteiligen. Die Marianne-Frostig-Schule hat durch Corona ein weiteres besonderes Jahr hinter sich. Leider konnten die geplanten Schülerzahlen im Jahr 2021 nicht erreicht werden. Der Bekanntheitsgrad der Schule soll durch entsprechende Marketingmaßnahmen erhöht werden. Unternehmen im Kurzporträt/Tochtergesellschaften und Beteiligungen der Stiftung Hospital zum Heiligen Geist 75

Hier finden Sie Impulse für den Alltag

Anstifter

Stiftung Liebenau Österreich