Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 5 Monaten

Jahresbericht 2021 der Stiftung Liebenau

  • Text
  • Wwwstiftungliebenaude
  • Unternehmen
  • Mitarbeiter
  • Einrichtungen
  • Pflege
  • Mitarbeiterinnen
  • Angebote
  • Leistungen
  • Menschen
  • Stiftung
  • Liebenau

Liebenau Berufsbildungswerk gemeinnützige GmbH Gesellschaft der Stiftung Liebenau von links: Christian Braun Geschäftsführer Herbert Lüdtke Geschäftsführer Standortkommunen 6 Ausbildungsangebote BBW-Ausbildung 316 RAZ-Ausbildung 52 Berufsvorbereitung 98 Sonstige Ausbildungsmaßnahmen 45 Berufe 53 Schulen Sonderberufs- und Sonderberufsfachschulen Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf (mit und ohne Deutschkenntnisse) Wohnen 52 Standorte 25 Plätze 314 Wohnen 6 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Mitarbeiter/-innen (Personen) 542 Das zweite Corona-Jahr war für uns mit der Hoffnung einer zunehmenden Normalisierung unseres Bildungsbetriebes verbunden. Bis zur Verfügbarkeit der Impfstoffe erhofften wir uns, mit den etablierten Heimlernkonzepten und den Hygienemaßnahmen, gut durch die vermeintlich letzte Phase der Pandemie zu kommen. Das kamen wir auch, die Herausforderungen nahmen allerdings nicht ab, sondern stellten sich mit Aufkommen der Delta-Variante wieder neu. Trotz gleicher Rahmenbedingungen haben wir die Zeit genutzt, um uns besser darauf einzustellen und auf dem Themenfeld der Digitalisierung wichtige Weichen für Gegenwart und Zukunft zu stellen. 2 Einführung neuer Arbeitsplattformen und Software, von der sowohl unsere Teilnehmenden als auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitierten, haben wir uns jedoch nicht begnügt. Uns beschäftigen ebenso Fragen, wie wir den Weg der Digitalisierung beschreiten, ohne Menschen abzuhängen und welche Kompetenzen wir vermitteln müssen und wie wir mit möglichen Gefahren umgehen. Auch die Neubelegungen waren in Ravensburg und Ulm über alle Bereiche gut. Für uns immer noch das wichtigste Zeichen, dass unsere Arbeit geschätzt wird. So konnten wir im Verlauf des Jahres die Kurzarbeit endgültig hinter uns lassen. Wichtige Veranstaltungen, wie der Fachtag Autismus oder unsere Organisations- und Entwicklungstage, haben wir ebenfalls als hybride Angebote erprobt und sehr gute Erfahrungen damit gemacht. So konnten wir nach den Phasen im Lockdown auch wieder in Kontakt kommen und den wichtigen kollegialen Austausch wiederbeleben. In den nächsten Jahren wird es nun verstärkt darum gehen, für unsere Angebote die entsprechenden Mitarbeitenden zu haben. Dazu möchten wir bestehende Wege zur Mitarbeitergewinnung ausbauen, neue Wege zur Mitarbeitergewinnung finden und bestehende Mitarbeitende an das BBW binden. Zunächst steht bei uns aber erstmal ein runder Geburtstag an, denn das BBW feiert im Jahr 2022 sein 40-jähriges Bestehen. Dank Fördermitteln aus dem Digitalpakt waren wir zum Beispiel in der Lage, ca. 500 Leih-Laptops an unsere Schülerinnen und Schüler in Ravensburg und Ulm auszugeben. Investitionen in die digitale Ausstattung unserer Klassenräume gaben uns die Möglichkeit, hybride Unterrichtsformen anzubieten und wieder in Präsenz zu lehren. Mit der 58 Unternehmen im Kurzporträt/Tochtergesellschaften der Stiftung Liebenau

Akademie Schloss Liebenau Johanna M. Langkrär Leiterin Akademie Willibald Hafner-Laux Leiter Akademie bis 31.12.2021 Zahl der Fortbildungen 143 Zahl der Weiterbildungen 17 Teilnehmende 2096 Teilnehmer-Fortbildungstage 5055 Mitarbeiter/-innen (Personen) 7 Dozierende 150 Im Jahr 2021 gab es in der Akademie Schloss Liebenau viele personelle Veränderungen. Willibald Hafner-Laux ist Ende 2021 in den Ruhestand gegangen. In 31 Jahren hat er die Personal- und Organisationsentwicklung der Stiftung Liebenau mitbegleitet und mitgeprägt. Mit dem Auftrag gestartet, Mitarbeitende zu bilden und zu qualifizieren, erweiterte er gemeinsam mit Dr. Hans-Martin Brüll das Grundverständnis der Abteilung, das die Vermittlung von persönlichen, sozialen und fachlichen Kompetenzen mit der strukturellen und kulturellen Anpassung der Organisation an gesellschaftliche Veränderungen verknüpft. So sind heute neben der Bildungsarbeit, die Begleitung und Beratung von Workshops und Klausuren das zweite Standbein der Akademie. Gleichzeitig sind mit dem Wachstum der Stiftung Liebenau und der weiteren Differenzierung der Zielgruppen der Umfang des jährlichen Bildungsprogramms und die Anzahl der Teilnehmenden in 30 Jahren deutlich gewachsen. Waren es 1990 noch rund 550, hatte die Akademie vor der Pandemie circa 3 600 Teilnehmende jährlich. Neben der Veränderung in der Leitung (nun alleinige Leitung durch Johanna M. Langkrär) wurden 2021 zwei langjährige Mitarbeiterinnen aus dem Team verabschiedet; eine neue Kollegin hat im Sommer die Nachfolge in der Fortbildungsorganisation angetreten. Außerdem ist im Zuge der Digitalisierung der Bildungsangebote und der Einführung von eLearning als ergänzendes Format die Stelle Digitales Lernen und seit November 2021 eine neue Referentenstelle für Bildung, Beratung und Entwicklung eingeführt und besetzt worden. Trotz der Einschränkungen der Corona-Pandemie konnten 2021 viele Bildungsangebote und Klausuren stattfinden. Dies war vor allem dadurch möglich, dass in Rosenharz und Hegenberg große Räumlichkeiten durch die Akademie zusätzlich genutzt werden durften. Ein großer Dank gilt allen Mitarbeitenden der Stiftung, die hierbei unterstützt haben. Außerdem hat eine große Zahl der Bildungsveranstaltungen digital stattfinden können, was nur durch das Engagement vieler Dozierender und Mitarbeitender der Akademie möglich war, die in kurzer Zeit neue Prozesse und Konzepte eingeführt und umgesetzt haben. So wurden unter anderem in dutzenden „Technik-Checks” zahlreiche Teilnehmende auf das Format Web-Seminar vorbereitet und kamen auf diesem Wege erstmals in Berührung mit den neu eingeführten Videokonferenz-Tools. Angesichts dieser zahlreichen Veränderungen gilt es im Balanceakt von Veränderung und Stabilität, den Wandel weiter zu gestalten und gleichzeitig die Qualität der Angebote der Akademie Schloss Liebenau zu erhalten. Dies wird zentrale Aufgabe des Jahres 2022 sein, in dem auch die Rezertifizierung der Akademie ansteht. Unternehmen im Kurzporträt/Tochtergesellschaften der Stiftung Liebenau 59

Hier finden Sie Impulse für den Alltag

Anstifter

Stiftung Liebenau Österreich