Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 5 Monaten

Jahresbericht 2021 der Stiftung Liebenau

  • Text
  • Wwwstiftungliebenaude
  • Unternehmen
  • Mitarbeiter
  • Einrichtungen
  • Pflege
  • Mitarbeiterinnen
  • Angebote
  • Leistungen
  • Menschen
  • Stiftung
  • Liebenau

In der

In der Stiftung Liebenau gibt es bereits viele nachhaltige Initiativen und Projekte. Die hier aufgeführten Beispiele können Sie in einer Langfassung im neuen Themendossier „Nachhaltigkeit” auf unserer Website nachlesen. Scannen Sie den QR-Code oder verwenden Sie den folgenden Link: www.stiftung-liebenau.de/nachhaltig Bildergalerien ergänzen die Beispiele. Auch Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner zu den einzelnen Themen finden Sie hier. Die „Küchentherapie“ Das Küchenkonzept im sozialtherapeutischen Wohnheim St. Helena in Vogt ist außergewöhnlich: Das Haus sorgt selbst für täglich frisch gekochte Mahlzeiten, verwendet dazu viele Produkte aus der Region, achtet auf Nachhaltigkeit im Umgang mit Lebensmitteln, hat einen eigenen Koch angestellt und bindet die Bewohnerinnen und Bewohner je nach ihren Fähigkeiten in die Essenszubereitung ein. Klimaneutral unterwegs Klimaschutz braucht konsequentes Handeln. Deshalb hat die Stiftung Liebenau jetzt damit begonnen, ein Konzept für ein betriebliches Mobilitätsmanagement zu erarbeiten. So schnell wie möglich klimaneutrale Mobilität zu erreichen ist das Ziel. Schon jetzt wird bei jeder Fahrzeugbeschaffung geprüft, ob es möglich ist, auf ein Elektroauto umzustellen. 40 Schwerpunkt

Upcycling- Unikate Attraktive Arbeitsplätze für Menschen mit Unterstützungsbedarf: Mit diesem Ziel hat vor vier Jahren alles begonnen. Zwischenzeitlich haben acht Beschäftigte im Nähwerk der Stiftung Liebenau einen abwechslungsreichen, kreativen und individuellen Arbeitsplatz gefunden. Unter fachlicher Anleitung nähen sie Upcycling-Unikate aus textilen Restmaterialien. Weniger Lärm, keine Emissionen Der Garten- und Landschaftsbau der Stiftung Liebenau setzt auf akkubetriebene Arbeitsgeräte. Heckenschere, Rasenmäher und Kettensäge haben dank ihrer leistungsstarken Lithium-Ionen Akkus längst zu den Modellen mit Elektro- oder Benzinmotor aufgeschlossen und sind dabei, diese vom Markt zu verdrängen. „Cool“ bleiben Vom Eisschrank zum Schwitzbad: In schlecht gedämmten Gebäuden können Temperatur und Wohnkomfort deutlich variieren. Das Augenmerk richtet sich immer mehr darauf, Nutzgebäude nicht nur energieeffizient zu heizen, sondern im Sommer auch zu kühlen. Energieberater Friedhelm Maßong berät die Stiftung Liebenau. Lesen Sie das Interview im Themendossier Nachhaltigkeit. Schwerpunkt 41

Hier finden Sie Impulse für den Alltag

Anstifter

Stiftung Liebenau Österreich