Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 5 Monaten

Jahresbericht 2021 der Stiftung Liebenau

  • Text
  • Wwwstiftungliebenaude
  • Unternehmen
  • Mitarbeiter
  • Einrichtungen
  • Pflege
  • Mitarbeiterinnen
  • Angebote
  • Leistungen
  • Menschen
  • Stiftung
  • Liebenau

Stiftung Liebenau Bericht des Vorstandes Menschlichkeit, Fachlichkeit, Wirtschaftlichkeit sind die drei Kernwerte, auf denen die Liebenauer Leitlinien basieren. Sie sind handlungsleitend für die Strategien der Aufgabenfelder. Die Liebenauer Leitlinien, die wir im vergangenen Jahr entwickelt hatten, sind inzwischen in unserer Strategie fest verankert. Sie sollen die Reflexionsgrundlage unserer Arbeit sein. Als großes Unternehmen stellen wir uns der Verantwortung, die auch wir für den Klimaschutz tragen. Unsere Umweltleitlinien sind deshalb ebenfalls in unsere Strategie aufgenommen worden. In den Standortgemeinden unserer Lebensräume für Jung und Alt wurden zahlreiche Gespräche mit Vertretern von Gemeinden geführt um über die Zukunft der Quartiersarbeit und die Lebensräume für Jung und Alt zu beraten. Dieser Prozess setzt sich im Jahr 2022 fort. Leider wurde das Projekt zur Geriatrischen Notfallversorgung Gerinove über den Projektstatus hinaus bis dato nur bis 2022 befristet. Die neue, sektorenübergreifende Versorgungsform für ältere Menschen, die kurzfristig notfallmäßig versorgt werden müssen, war auf sehr viel positive Reso- nanz bei Ärzten, Angehörigen und den Patienten selbst gestoßen. Auch die Evaluierung durch den Projektpartner Hochschule Ravensburg-Weingarten bestätigte den positiven Nutzen des Modellprojektes, sodass ein Übergang in die Regelfinanzierung abbildbar wäre. Eine ganz neue Erfahrung machten sowohl Mitarbeitende als auch Beschäftigte und Bewohner auf der ins Jahr 2021 verschobenen Landesgartenschau in Überlingen: Sie hatten ein umfangreiches Programm aus Aktionen und Führungen in leichter Sprache erarbeitet und waren dadurch stets präsent, auch in den sozialen Medien. Herausragend im Sinne von Inklusion war das Buchprojekt „So vieles, was mein Herz bewegt”, bei denen Menschen mit Behinderungen selbst zur Feder griffen. In Workshops wurden die Texte erarbeitet, an Sätzen und Worten gefeilt, bis für jeden und jede ein stimmiges Wort-Werk entstanden war. Das Buch war innerhalb von wenigen Monaten bereits ausverkauft. 16 Stiftung Liebenau

In der ersten Jahreshälfte 2021 hat sich das Ethikkomitee (noch unter der Geschäftsführung von Dr. Bernhard Preusche) hauptsächlich mit der Stellungnahme Menschenwürde und Selbstbestimmung befasst. Vielleicht stellt die Würde nicht nur den zentralen Wert unseres Menschenbildes dar, sie hat auch in den Zeiten der Pandemie enorme Spannungen insbesondere mit Blick auf die Frage nach der Corona-Impfung auszuhalten. Mit dem Thema der Corona-Impfung hat sich das Ethikkomitee (dann unter der Geschäftsführung von Dr. Janina Loh) im Herbst in einer kurzen Stellungnahme auseinandergesetzt. Es wurde sich, in Orientierung an dem Begriff der solidarischen Freiheit, gegen die gruppenbezogene und für eine allgemeine Impfpflicht ausgesprochen. Bei den ethisch-religiösen Fachtagen des Vorstandes, die 2021 in den Gesellschaften der Stiftung Liebenau stattgefunden haben, standen Haltungsfragen im Kontext der Arbeitswelt im Vordergrund. Was denke ich über die Welt? Was gibt mir Sinn? Was leitet? Was führt zu einer Entscheidung? Wer darauf antworten kann, hat nicht notwendigerweise schon Haltung. Hier lieferten die Fachtage einen passenden Ansatz – nämlich das eigene Handeln am Leben Jesu auszurichten, an seiner Art mit den Menschen umzugehen, insbesondere mit den Hilfebedürftigen seiner Zeit. Mit dem Ziel, sich regelmäßig auf Managementebene auszutauschen, hat die Stiftung Liebenau eine Kooperation mit der Berufsgenossenschaft Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) als Aufsichtsorgan über den Arbeits- und Gesundheitsschutz getroffen. Botschaften an die Politik Die politische Kommunikation haben wir im Vorfeld der Bundestagswahl mit verschiedenen Aktionen und digitalem Kamingespräch sehr intensiv betrieben. Eine unserer Botschaften war, dass wir uns eine Deregulierung im sozial- Sechs Wochen vor der Bundestagswahl besuchten Kandidatinnen und Kandidaten von CDU, FDP, SPD und Grünen des Wahlkreises Ravensburg verschiedene Einrichtungen der Stiftung Liebenau. Im Bild das neue Haus der Pflege Magnus in Waldburg. Stiftung Liebenau 17

Hier finden Sie Impulse für den Alltag

Anstifter

Stiftung Liebenau Österreich