Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 5 Monaten

Jahresbericht 2021 der Stiftung Liebenau

  • Text
  • Wwwstiftungliebenaude
  • Unternehmen
  • Mitarbeiter
  • Einrichtungen
  • Pflege
  • Mitarbeiterinnen
  • Angebote
  • Leistungen
  • Menschen
  • Stiftung
  • Liebenau

Stiftung Liebenau Bericht des Aufsichtsrates Aktuelle Herausforderungen der Stiftung Liebenau Die Lage auf dem Arbeitsmarkt für soziale Berufe und damit der Fachkräftemangel in den Tätigkeitsbereichen der Stiftung Liebenau ist weiterhin enorm angespannt. Die Coronapandemie und auch der starke Wettbewerb in den Regionen hat die bereits prekäre Situation weiter verschärft. Dies führt nicht nur zu einer Hemmung des Wachstums und der Belegungszahlen, sondern bedeutet für manche Bewohnerinnen und Bewohner auch einen merklichen Verlust ihrer Lebensqualität. Aus diesem Grund ist es von hoher Bedeutung, die Ausgangslage und die vorhandenen Strukturen zu identifizieren, zu analysieren und zu bewerten, um darauf aufbauend passende Lösungen zu finden. Die Gewinnung von qualifizierten Fachkräften und auch deren Bindung ist demnach für die Stiftung Liebenau von zentraler Bedeutung. Wir haben uns im Rahmen der Aufsichtsratssitzung im Oktober den Möglichkeiten der Personalgewinnung sowie der Personalmarketingstrategie der Stiftung Liebenau gewidmet. Wesentliche Punkte sind dabei die Nachwuchsgewinnung durch die Intensivierung von vielfältigen Maßnahmen im Online- und Offline-Bereich, die Fachkräftegewinnung auf dem heimischen Arbeitsmarkt durch die Optimierung des Arbeitgeberauftritts mithilfe neuer Kampagnen, der Professionalisierung des Bewerbermanagements und dem Ausbau der Aktivitäten zur Mitarbeiterbindung sowie die Personalgewinnung aus dem internationalen Arbeitsmarkt. Das 2019 eröffnete Haus St. Anna liegt im Ortszentrum von Bartholomäberg gegenüber der Kirche mit herrlichem Ausblick auf die umliegende Berglandschaft. 8 Stiftung Liebenau

Das Pflegeheim St. Anna bietet Platz für 33 Bewohnerinnen und Bewohner aller Pflegestufen zur Dauerpflege, Kurzzeitpflege oder Tagesbetreuung. Der Aufsichtsrat erfuhr bei seinem Besuch nicht nur Informatives, sondern erlebte auch die große Gastfreundschaft im Haus St. Anna. Aktuelles aus der Stiftung Das 2021 erschienene Buch mit dem Titel „So vieles, was mein Herz bewegt” ist das Ergebnis einer besonderen Zusammenarbeit. Es lässt insgesamt 37 Autorinnen und Autoren mit Behinderung zu Wort kommen, die das Buch mit ihren Erinnerungen, Gedichten, Interviews und Gedanken füllen, um der Leserschaft die Tür zu einer neuen Welt zu öffnen und sie an dieser Welt teilhaben zu lassen. Es erfüllt uns mit Freude, dass Projekte wie dieses so großen Anklang finden und den Menschen in der Stiftung Liebenau eine Bühne geben. Personalia In diesem Jahr wurden Franz Bernhard Bühler und Dr. Franz Steinle in der Frühjahrssitzung für weitere fünf Jahre in unser Gremium gewählt. Franz Bernhard Bühler ist seit 1996 und Dr. Franz Steinle seit 2006 Mitglied des Aufsichtsrates. Dank Im Namen des gesamten Aufsichtsrates danke ich allen hauptund ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stiftung Liebenau für ihre – auch im zweiten Jahr der Pandemie – außerordentliche Leistung. Mit ihrem Einsatz und Engagement erbringen sie jeden Tag wertvolle Dienste für Menschen mit Unterstützungsbedarf. Ferner danke ich dem Vorstand und allen Führungskräften für ihre Leistung und ihr Engagement. Wir wünschen der Stiftung Liebenau auch zukünftig viel Erfolg. Der Aufsichtsrat wird der Stiftung Liebenau auch weiterhin als unabhängiges Kontrollorgan verantwortungsbewusst zur Seite stehen. Dr. Joachim Senn Vorsitzender des Aufsichtsrates Stiftung Liebenau 9

Hier finden Sie Impulse für den Alltag

Anstifter

Stiftung Liebenau Österreich