Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 2 Jahren

Jahresbericht 2019 der Stiftung Liebenau

  • Text
  • Geist
  • Behinderungen
  • Mitarbeiter
  • Zeit
  • Angebote
  • Mitarbeiterinnen
  • Leistungen
  • Menschen
  • Stiftung
  • Liebenau

Liebenau Schweiz gemeinnützige AG Gesellschaft der Stiftung Liebenau von links: Renate Klein Geschäftsführerin bis 31. Dezember 2019 Reto Geiger Geschäftsführer seit 1. Januar 2020 Verwaltungsrat: Thomas Häseli, Präsident Renate Klein Dr. Claudius Luterbacher Standortkommunen 3 Stationäre Angebote Häuser der Pflege 3 Dauer- und Kurzzeitpflegeplätze 154 Plätze Rehabilitation 10 Ambulante Angebote Sozialstation (Spitex) 1 Sonstige Angebote Soleschwimmbad 1 Restaurant/Kiosk 1 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Mitarbeiter/-innen (Personen) 217 Freiwillig Engagierte 21 Das Jahr 2019 war wegweisend. Die Liebenau Schweiz hat im Sommer rückwirkend ab 1. Januar die beiden Betriebe in Brunnadern und Goldach von der Stiftung Helios Leben im Alter übernommen. Im Lauf des Jahres konnte auch die Vermögensübertragung abgeschlossen werden. Der Schritt hat sich gelohnt. Der Zusammenschluss hat zur Stärkung der Marke Stiftung Liebenau in der Schweiz geführt und ist im Interesse der Bewohnerinnen, Bewohner sowie der Mitarbeitenden. Neben den Häusern in Brunnadern und Goldach betreibt die Liebenau Schweiz auch das Pflegeund Kurzentrum Dorfplatz in Oberhelfenschwil. Alle drei Häuser befinden sich im Kanton St. Gallen und bieten Pflege und Rehabilitation für rund 165 Menschen. geladene Gäste teil. Im zweiten Halbjahr galt es die drei Heime zu harmonisieren, mit neuem Personal- und Arbeitszeitreglement, Verträgen mit Pensionskasse, Unfall- und Krankentaggeldversicherung sowie zum Teil neuen Arbeitsverträgen. Wichtig dabei war uns, dass sich die Mitarbeitenden der übernommenen Einrichtungen mit dem Unternehmen Liebenau Schweiz und mit der Stiftung Liebenau identifizieren. Die Mitarbeitenden haben sich bereit erklärt, gewisse Änderungen anzunehmen und am guten Gelingen der Liebenau Schweiz mitzuarbeiten. Alle drei Betriebe sind auf gutem Weg, und gesamthaft sieht das Jahresergebnis sehr positiv aus. Seit Juni 2019 ist die Geschäftsstelle in St. Gallen angesiedelt, mit kaufmännischer Leitung, Controlling, Buchhaltung und Personalmanagement. Renate Klein hat Ende 2019 nach fast 30-jähriger Tätigkeit die Geschäftsführung abgegeben, wird aber ihre langjährige Erfahrung als Mitglied des Verwaltungsrates weiter in die strategische Arbeit einbringen. Insbesondere im Rahmen der Zusammenführung der Heime hat Renate Klein außerordentliche Leistungen erbracht. Ihr Nachfolger in der Geschäftsführung ist Reto Geiger. Reto Geiger hat langjährige Erfahrung in der Einrichtungsleitung und im Personalmanagement verschiedener Unternehmen. Im August 2019 wurde der Zusammenschluss der drei Häuser – anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Pflege- und Kurzentrums Dorfplatz in Oberhelfenschwil – offiziell publiziert und das Erscheinungsbild vereinheitlicht. An den Feierlichkeiten nahmen neben Bewohnerinnen und Bewohnern, den Mitarbeitenden sowie den Behörden viele Die Liebenau Schweiz genießt einen guten Ruf und kann auf dem Schweizer Markt noch weiterhin wachsen. Mit der Integration der Häuser der Stiftung Helios Leben im Alter vermittelt das Unternehmen nun ein gemeinsames und geschlossenes Bild einer wachsenden Sozialinstitution in der Schweiz. 64 Unternehmen im Kurzporträt/Tochtergesellschaften der Stiftung Liebenau

Liebenau Italia impresa sociale S.r.l. Gesellschaft der Stiftung Liebenau Heiner Schweigkofler Geschäftsführer Standortkommunen 1 Stationäre Angebote Pflegeheim 1 Pflegeplätze 62 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Mitarbeiter/-innen (Personen) 56 Freiwillig Engagierte 25 Die Liebenau Italia betreibt in Belgioioso das Pflegeheim Casa San Giuseppe, Pflegeheim zum heiligen Josef. Der Ort liegt südlich von Mailand, in der Poebene inmitten von Reisfeldern. Im Stadtzentrum neben dem Schloss und der Pfarrkirche befindet sich die Casa San Guiseppe. Die Pflege von Menschen hat hier eine 120-jährige Geschichte. Der heilige Don Guanella selbst hat dieses Haus erworben und einer sozialen Nutzung zugeführt. Heute ist es ein für seine menschliche Betreuung anerkanntes Pflegeheim für 62 Frauen und Männer. Die Führung der Pflegeeinrichtung ist vom lokalen öffentlichen Gesundheitsdienst in Pavia akkreditiert und wird bezuschusst. Die Region Lombardei hat genaue rechtliche und inhaltliche Vorgaben für das Pflegeheim und auch für die Pflegewohngemeinschaft C.A.S.A.. Im Jahr 2019 wurde im Haus ein Trakt umgebaut, und es wird eine Pflegewohngemeinschaft für zwölf Personen errichtet, mit Einzelzimmern mit Dusche, Gemeinschaftsräume und einer 24-stündigen Betreuung. Eine wichtige Bedeutung für das Haus und für die freiwillig Engagierten hat das gemeinsam gestaltete religiöse Leben. Zum Fest des hl. Josef kommen immer der Bischof von Pavia und der Bürgermeister von Belgioioso ins Haus, um die Messe zu feiern und die Bewohner zu besuchen. Unternehmen im Kurzporträt/Tochtergesellschaften der Stiftung Liebenau 65

Hier finden Sie Impulse für den Alltag

Anstifter

Stiftung Liebenau Österreich