Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 2 Jahren

Jahresbericht 2019 der Stiftung Liebenau

  • Text
  • Geist
  • Behinderungen
  • Mitarbeiter
  • Zeit
  • Angebote
  • Mitarbeiterinnen
  • Leistungen
  • Menschen
  • Stiftung
  • Liebenau

Jahresbericht 2019 Editorial Liebe Leserin, lieber Leser, erinnern sie sich noch an das Jahr 2019? Es scheint uns heute so viel weiter entfernt als die sechs Monate, die seit dem Jahreswechsel vergangen sind. Sind wir doch seither mit unserer ganzen Aufmerksamkeit, mit aller Konzentration und unserem Handeln gerichtet auf die Bewältigung der Corona-Pandemie. Warum also dieser Bericht über eine Zeit, in der noch keiner von uns ahnte, welche Krise uns erwartete, in der Stiftung Liebenau, in Deutschland, in der Welt? Was bringt uns dieser Blick in die Vergangenheit? Von dem französischen Politiker und Schriftsteller André Malraux ist der Satz überliefert: „Wer in der Zukunft lesen will, muss in der Vergangenheit blättern.” Und der frühere Bundeskanzler Helmut Kohl sagte: „Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten.” Das gilt natürlich für jedes Jahr, für uns aber in diesem Jahr umso mehr, als 2020 ein Jubiläumsjahr ist für die Stiftung Liebenau. 150 Jahre ist sie alt, eine lange Zeit, auf die wir mit Dankbarkeit und auch mit etwas Stolz zurückblicken. Genauso aber im Bewusstsein der Verantwortung für das Geschaffene. Was ist die Basis unseres Handelns? Wie bauen wir auf dem auf, was unsere Vorgänger geschaffen haben? Und wohin steuern wir die Stiftung Liebenau? Diese Fragen bewegen uns im Jubiläumsjahr. Einige Antworten finden sich im vorliegenden Jahresbericht. Wir danken Ihnen für Ihr Interesse und grüßen Sie herzlich aus Liebenau. Ihr Vorstand der Stiftung Liebenau Prälat Michael H. F. Brock Dr. Berthold Broll Dr. Markus Nachbaur 3

Hier finden Sie Impulse für den Alltag

Anstifter

Stiftung Liebenau Österreich