Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 7 Monaten

Jahresbericht 2018 der Stiftung Liebenau

  • Text
  • Bewohnerinnen
  • Bewohner
  • Einrichtungen
  • Geist
  • Arbeit
  • Angebote
  • Mitarbeiter
  • Mitarbeiterinnen
  • Leistungen
  • Menschen
  • Stiftung
  • Liebenau

Bulgarisch-Deutsches

Bulgarisch-Deutsches Sozialwerk St. Andreas e. V. (BDS) Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn, Stiftung Liebenau, Metropolie von Varna und Veliki Preslav Privatkindergarten „Glaube, Hoffnung und Liebe” BDS Kitschevo Bulgarisch-Deutsches Sozialwerk St. Andreas e. V., Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn, Stiftung Liebenau Kinderzentrum Roncalli e. V. Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn, Stiftung Liebenau, Caritasverband Magdeburg Axel Sans Geschäftsführer Standortkommunen 3 Stationäre Angebote Kinderzentren 2 Ambulante Angebote Sozialstation Mobile Kinder-, Jugend- und Familienarbeit 1 Suppenküche, Lebensmittelversorgung Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Mitarbeiter/-innen (Personen) 35 Honorarkräfte 33 Freiwillig Engagierte 70 Das Bulgarisch-Deutsche Sozialwerk St. Andreas (BDS) unterstützt benachteiligte Kinder und Erwachsene an der bulgarischen Schwarzmeerküste mit fachlich fundierter und christlich orientierter Sozialarbeit. Der Verein Privatkindergarten „Glaube, Hoffnung und Liebe” BDS Kitschevo betreibt einen Kindergarten im gleichnamigen Kinderzentrum. Das Kinderzentrum Roncalli führt eine Einrichtung in Burgas, in der junge Menschen, teils mit geistigen Behinderungen, leben. Alle Träger arbeiten nach gleichen Standards, fordern und fördern die Kinder durch ausgebildete Fachkräfte, begleiten sie in Schule und Freizeit, arbeiten mit den Eltern. Unsere Arbeit ist ausgerichtet auf die gemeinschaftliche Erziehung, Betreuung und Begleitung von bulgarischen Kindern mit Roma-Kindern. Dies ist für Bulgarien bis heute nicht selbstverständlich. Auch 2018 konnten wir gelungene Beispiele unserer Erziehungsarbeit verzeichnen: erfolgreiche Schulabschlüsse, Übergänge in eine passende Ausbildung, sieben Reintegrationen in die Ursprungsfamilien. Etlichen benachteiligten Menschen konnten wir soziale Teilhabe ermöglichen. Außerdem haben wir Schulungen in pflegerischem Basiswissen organisiert und Familien im nachbarschaftlichen Zusammenleben begleitet. Große Bedeutung hat die Arbeit mit Roma-Mentorinnen und -Mentoren für Roma-Familien. In Kitschevo wurde ein kleines Team für die mobile Familienhilfe aufgebaut. Etliche Eltern sehen mittlerweile die Fortschritte ihrer Kinder und beteiligen sich aktiv. In Varna konnte das Team der mobilen Familienhilfe einige Heimunterbringungen verhindern. Jugendliche betreuen wir in einem Jugendclub und stellen fest, dass sich dadurch die Einstellung vieler Jungen gegenüber Mädchen, Drogen und Bildung positiv verändert. Ein Großteil der Jugendlichen besucht die Schule regelmäßig. Die Lern- und Spielgruppe in Asparuchovo, einem Stadtteil von Varna, konnte auf Maksuda ausgeweitet werden. Die Eltern sind motiviert, dass ihre Kinder die bulgarische Sprache erlernen. Sie gewinnen Vertrauen, suchen Rat und beteiligen sich an der Arbeit in der Gruppe. Wirtschaftlich sind im Vergleich zum Vorjahr keine gravierenden Veränderungen zu verzeichnen. Das bulgarische Arbeits- und Sozialministerium förderte aus bulgarischen Mitteln des Europäischen Sozialfonds den Transfer von Wissen und Erfahrung sowie von Hospitationen zum Thema Duale Ausbildung für soziale Berufe. Offen ist die Sanierung des Kindergartens in Kitschevo aus bulgarischen Mitteln. Nach wie vor sind wir in unserer Arbeit in Bulgarien auf Spenden angewiesen. Im Jahr 2018 erhielt das BDS unter anderem rund 25.000 Euro vom Freundeskreis des BDS, 22.000 Euro von der Agnes Philippine Walter Stiftung und 8.200 Euro von der Kirill Georgieff Stiftung. Die nicht gedeckten Kosten werden zu zwei Dritteln von der Stiftung Liebenau getragen, zu einem Drittel von der Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn. 72 Unternehmen im Kurzporträt/Stiftungen und sonstige Rechtsträger

St. Andreas Stiftung für soziale Arbeit in Bulgarien Bürgerstiftungen Bad Grönenbach, Deggenhausertal, Eriskirch, Maikammer, Oberteuringen Hubert Bernhard Vorstandsvorsitzender Vertreter der Stiftung Liebenau im Vorstand v. l.: Roland Hund Hans-Dieter Müller Monika Paulus Bernd Reik Bürgerstiftung Bürgerstiftung Bürgerstiftungen Eris- Bürgerstiftung Deggenhausertal Maikammer kirch und Oberteuringen Bad Grönenbach Zweck der 2010 gegründeten St. Andreas Stiftung für soziale Arbeit in Bulgarien ist die Unterstützung des gemeinnützigen Vereins Bulgarisch- Deutsches Sozialwerk St. Andreas, Varna, Bulgarien. Dieser Zweck wird insbesondere verwirklicht durch die Mitfinanzierung der Aufwendungen des Bulgarisch-Deutschen Sozialwerks St. Andreas, die Förderung von Diensten und Einrichtungen im Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesens Bulgariens und durch Hilfen für benachteiligte Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Bulgarien. Der im Jahr 2018 erwirtschaftete Jahresüberschuss wird zu zwei Drittel zur Mitfinanzierung der Aufwendungen des Bulgarisch-Deutschen Sozialwerks St. Andreas verwendet. Ein Drittel wird der freien Rücklage im Sinne der Abgabenordnung zugeführt. Bereits 2016 hatte der Vorstand beschlossen, werterhaltende Vermögensumschichtungen vom Finanzanlagevermögen ins Sachanlagevermögen zu vollziehen. Damit kann die St. Andreas Stiftung in Grundstücke und Gebäude investieren, die dann dem Bulgarisch- Deutschen Sozialwerk zu dessen Nutzung überlassen werden. Bürgerstiftungen in verschiedenen Gemeinden fördern die Gemeinwesenarbeit in den Lebensräumen für Jung und Alt und unterstützen eigene lokale Projekte. In der Bürgerstiftung Bad Grönenbach konnten Bekanntheitsgrad und Spendenaufkommen weiter gesteigert werden. Im Wesentlichen unterstützte die Stiftung die Gemeinwesenarbeit, zusätzlich auch weitere Projekte in der allgemeinen Seniorenarbeit und der Nachbarschaftshilfe finanziert. Die Bürgerstiftung Deggenhausertal veranstaltete einen Vortragsabend zum Thema „Kinder fördern – aber wie?”, einen Schenktag und eine Bachwanderung für Kinder. Außerdem hat sie eine Wohnung in der Wohnanlage gekauft. Aus dem Stiftungsrat ausgeschieden sind Christina Algert und Gerhard Schiele, Nachfolger wurden Bärbel Borgwardt und Roland Hund. Die Bürgerstiftung Eriskirch beteiligte sich wieder an örtlichen Events wie Riedlauf, Brückenfest, Hobbyausstellung und Weihnachtsmarkt und unterstützte mehrere Projekte: einen Tanztee im Servicezentrum der Wohnanlage, den Kindergarten Regenbogen, eine Kinderaktion „Auf den Spuren Martin Luthers”. Außerdem konnten drei junge Menschen als neue Mitglieder des Stiftungsrates gewonnen werden. Die Bürgerstiftung Maikammer konzentrierte sich auf den Ausbau des Ehrenamts in der Gemeinde und im Haus der Pflege. Die Maikammerer Mitmachbörse wurde ausgebaut und verstärkt von Zugezogenen genutzt. Die Gemeinwesenarbeit organisierte Informationsveranstaltungen und Gesundheitsvorträge für Bürger und Vereine. Außerdem unterstützte die Bürgerstiftung Maikammer Projekte in Kirchengemeinden und Kindergärten. Das Jahr 2018 stand für die Bürgerstiftung Oberteuringen ganz im Zeichen der Eröffnung vom „Haus am Teuringer” mit seinen vielfältigen Angeboten und Projekten. Im Vorstand folgte Monika Paulus auf Gerhard Schiele. Unternehmen im Kurzporträt/Stiftungen und sonstige Rechtsträger 73

Hier finden Sie Impulse für den Alltag

Anstifter

Anstifter 3, 2019 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2019 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2019 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2018 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2018 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2018 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2017 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2017 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2017 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2016 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2016 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2016 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2015 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2015 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2015 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2014 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2014 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2014 der Stiftung Liebenau

Jahresberichte

Jahresbericht 2016 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2015 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2014 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2013 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2012 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2011 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2010 der Stiftung Liebenau

Karriere/Akademie

Deine Ausbildung bei uns - Stiftung Liebenau
Dein FSJ/BFD bei uns - Stiftung Liebenau

Kirchliche Stellungnahmen

Die Stiftung Liebenau – eine Lebens- und Wesensäußerung von Kirche

Stiftung Liebenau Österreich

annalive 02/2018
annalive 01/2018
annalive 02/2017
annalive 01/2017
annalive 02/2016
annalive 01/2016
annalive 02/2015
annalive 01/2015
annalive 02/2014
annalive 01/2014
annalive 02/2013
annalive 01/2013
annalive 02/2012
annalive 01/2012
annalive 02/2011
annalive 01/2011
annalive 02/2010
annalive 01/2010
annalive 02/2009

Beteiligungen

BDS Flyer