Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 3 Jahren

Jahresbericht 2017 der Stiftung Liebenau

  • Text
  • Liebenau
  • Stiftung
  • Menschen
  • Leistungen
  • Mitarbeiter
  • Angebote
  • Arbeit
  • Bewohner
  • Mitarbeiterinnen
  • Geist

ARBEIT: TOTAL NORMAL 44

ARBEIT: TOTAL NORMAL 44 Schwerpunkt

Arbeit, die sich sehen lassen kann Kaum jemand bemerkt die Zigarettenstummel in den Fugen der Pflastersteine. Haben sie sich erst in ihrer Nische zwischen den Bodenplatten zurechtgefunden, verschmelzen sie mit ihrer Umgebung. Am Bahnhofsvorplatz in Leutkirch ist das nicht anders als an jedem anderen Ort, den Menschen eilig passieren. Und doch scheint hier ein intaktes Kräfteverhältnis zu herrschen: zwischen denen, die ihre Kippen achtlos wegschnippen und denen, die sie sorgsam wieder auflesen. Franz Beigger ist einer dieser Wächter über das Gleichgewicht. Der Mitarbeiter der Werkstatt für Menschen mit Behinderungen (WfbM) sorgt hier im Auftrag der Stadt Leutkirch für Sauberkeit. Mit seiner orangefarbenen Arbeitskleidung ist Franz Beigger in der Grünanlage schon von weitem zu sehen. Mehrmals in der Woche greift der 55-Jährige im Bahnhofsareal zu Schubkarre, Besen und Greifzange, leert städtische Mülleimer, befreit die Rasenflächen vom Leergut der Montagstrinker und die Gehwege von den Kippenstummeln der „Schnell-noch-eine-Rauchenden”. Dabei folgt alles einer sorgsam eingeübten Choreographie. Franz Beigger mag diese verlässlichen Abläufe, die Routine gibt ihm Halt. Von Unvorhergesehenem lässt er sich trotzdem nicht aus der Ruhe bringen. Versperrt eine Baustelle den üblichen Weg, hat er sofort eine Alternativroute parat. Als ein ortsfremder Autofahrer anhält, erklärt ihm Franz Beigger den Weg zur Post. „Wir sind eine feste Größe in der Stadt, für die ansässigen Institutionen ebenso wie für die Bevölkerung. Unsere Arbeit und die Menschen, die sie tun, werden gesehen”, sagt Isabella Burgey- Meinel. Sie leitet in Leutkirch die Werkstatt für Menschen mit Behinderungen, in der Franz Beigger und seine gut 30 Kollegen mit verschiedensten körperlichen und geistigen Einschränkungen einen herausfordernden Arbeitsplatz finden. Gut 95 Prozent der Aufträge, die hier ausgeführt werden, kommen von Unternehmen Schwerpunkt 45

Stiftung Liebenau Österreich