Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 3 Jahren

Jahresbericht 2016 der Stiftung Liebenau

  • Text
  • Liebenau
  • Stiftung
  • Menschen
  • Leistungen
  • Mitarbeiter
  • Angebote
  • Bewohner
  • Pflege
  • Schwerpunkt
  • Geist
  • Liebenau.de
Der Jahresbericht 2016 der Stiftung Liebenau informiert über die Aufgabenfelder, die Organisation und Unternehmenskennzahlen.

Jahresrückblick

Jahresrückblick 2016 September: 143 junge Menschen beginnen ihre Ausbildung bei der Stiftung Liebenau Zwischen Bodensee, Stuttgart und München: Überall werden junge Leute ausgebildet, zu Altenpflegern und -helfern, Heilerziehungspflegern, Jugend- und Heimerziehern. Ausgebildet wird auch zu medizinischen Fachkräften, in kaufmännischen, Dienstleistungs- und Handwerksberufen. Auch DH-Studenten sind an den Start gegangen. Oktober: „Vorhang auf und Bühne frei!“ für eine starke Marke Beim Stiftungstag mit rund 250 Gästen wurde die Marke Stiftung Liebenau in ihrem neuen Gewand präsentiert. Verschiedene Vorträge stimmten ein auf das Thema, das sich in einer bunten „Markenerlebniswelt“ vertiefen ließ. Oktober: Bunte Nachbarschaft der Ravensburger Fischerwiese Im Rahmen der Wochen der internationalen Nachbarschaft feierten Nachbarn ein ausgelassenes Fest im Quartier Fischerwiese: Die perfekte Ergänzung zum Fachtag am Vormittag zum Thema „Gemeinsam aktiv – Quartiere bewegen“. November: Kommunale Pflege im Mittelpunkt beim Fachtag „Pflege kommunal gestalten – Wohin geht die Reise im Quartier?“ 25 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister tauschten sich zu diesem Thema aus. Fachlichen Input lieferten Expertenbeiträge und ein Podiumsgespräch. November: Ehrenamt und Inklusion passen perfekt zusammen Erstmalig werden Menschen mit und ohne Behinderung Bürgermentoren: Zehn Bürgerinnen und Bürger aus Tettnang starteten dafür ihre Fortbildung. Sie wollen das freiwillige Engagement an ihrem Wohnort weiter ankurbeln. 30 Jahresrückblick

November: Neues Pflegeheim im Montafon eröffnet In Betrieb ging das neue Haus St. Fidelis mit 32 Plätzen für pflegebedürftige, ältere Menschen und acht heimgebundenen Wohnungen für rüstige Senioren in St. Gallenkirch. Konzept und die Architektur wecken großes Interesse. November: Aktivisten aus Oberschwaben unterstützen Protestaktion für Recht auf Teilhabe in Berlin Eine Protestaktion in Berlin rief am 7. November auch 30 Menschen mit Behinderung aus dem Raum Bodensee/Oberschwaben auf den Plan. Die Aktion galt der aktuellen Ausgestaltung des Bundesteilhabegesetzes. Mit dieser Fahrt ermöglichten die Stiftung Liebenau, die Zieglerschen und die Diakonie Pfingstweid Menschen mit Behinderungen und ihren Begleitpersonen, die Novellierung des Gesetzes direkt zu beeinflussen. Genau dort, wo Politik gemacht wird – in Berlin. Dezember: Fußball und Politik in Liebenau Der DFB-Integrationsbeauftragte und Ex-VfB-Spieler Cacau besuchte die Stiftung Liebenau zusammen mit Dr. Klaus Kinkel (ehem. Außenminister und Vizekanzler), dem DFB-Vizepräsidenten sowie Vertretern der DFB-Stiftung. Dezember: Fundierte Ausbildung für Menschen mit Autismus Das Berufsbildungswerk Adolf Aich bringt immer mehr junge Menschen mit Autismus erfolgreich in den Job. Über 120 Teilnehmer mit dieser Diagnose werden derzeit dort beschult und ausgebildet – zum Beispiel in einem IT-Beruf. Dezember: Adventskonzert mit Bachs Weihnachts oratorium „Jauchzet, frohlocket“: Die Stiftung Liebenau lud zum Adventskonzert in die Kirche St. Johannes Obereschach. Die Domkapelle St. Eberhard Stuttgart berührte mit ihrem Vortrag die Zuhörer. Jahresrückblick 31

Stiftung Liebenau Österreich