Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 3 Jahren

Jahresbericht 2016 der Stiftung Liebenau

  • Text
  • Liebenau
  • Stiftung
  • Menschen
  • Leistungen
  • Mitarbeiter
  • Angebote
  • Bewohner
  • Pflege
  • Schwerpunkt
  • Geist
  • Liebenau.de
Der Jahresbericht 2016 der Stiftung Liebenau informiert über die Aufgabenfelder, die Organisation und Unternehmenskennzahlen.

Jahresrückblick

Jahresrückblick 2016 Juni: Abenteuer-Landschaft für junge Patienten Ein neu gestalteter Garten ermöglicht den Patienten der Kinder- und Jugendpsychiatrie der St. Lukas- Klinik neue Bewegungsräume im Freien. Spiellandschaften und -geräte verlocken die Kinder zu Erkundungstouren. Juli: Fest für Ehrenamtliche im Sozialraum Rund 700 ehrenamtlich Engagierte erlebten Unterhaltung, Begegnung und eine Diskussion mit Landesminister Manfred Lucha, i. k. H. Mathilde Fürstin von Waldburg-Zeil und Schauspielerin Ursula Cantieni. Juli: Begegnungen mit viel Sport, Spiel und Spaß Sommerfest-Wochenende in Liebenau: Das Fußballturnier wurde angepfiffen von den Ravens burg Towerstars. Am darauffolgenden Tag feierten Bewohner, Angehörige, Mitar beiter und Freunde. Juli: Spatenstich für Neubau in Stuttgart-Bad Cannstatt Juli: Hegenberger rappen ihr Lebensgefühl auf YouTube Baubeginn auf dem Stuttgarter Memberg: Auf dem Grundstück der Katholischen Kirchengemeinde St. Peter baut die Stiftung Liebenau ein Wohnheim mit Tages förderstätte für Menschen mit Behinderung. Nach dem Abriss der alten Kirche St. Peter folgt so der Neuanfang: Die rund 2000 Mitglieder zählende Kirchengemeinde aus Bad Cannstatt bekommt hier nicht nur ein neues Gotteshaus, sondern auch ein besonderes sozialtherapeutisches Angebot. „Hegenberg“ – ein Rap-Song untermalt mit einem coolen Video- Clip ist auf YouTube zu hören: Die Macher des Songs – sechs Jugendliche vom Hegenberg – sind bei der Premiere mächtig stolz. Auch auf die vielen Klicks. 28 Jahresrückblick

Juli: Neues Haus für Menschen mit Behinderung ergänzt das Quartier Galgenhalde In Nachbarschaft zum Pflegeheim St. Meinrad in Ravensburg entsteht ein Wohnhaus für 24 Menschen mit Behinderung. Die wohlüberlegte Wahl des Standorts ergänzt das Quartier und ermöglicht den Bewohnern gesellschaftliche Teilhabe: Die Galgenhalde bietet Nahversorgung und Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr sowie soziale Angebote und Dienstleistungen für ältere Menschen oder Menschen mit Einschränkung direkt am Wohnort. Gute Voraussetzungen für ein selbstbestimmtes, gleichberechtigtes Leben. August: Viele Kinder genießen die Ferienfreizeit Verlässliches Angebot des Liebenauer Netzwerks Familie sind die inklusiven Ferienfreizeiten im Hegenberg. Die Freizeiten finden in allen Schulferien statt, um Eltern sinnvoll zu entlasten. August: Neue Arbeitswelten in der Ravensburger Parkstraße Das kup. Ravensburg bietet ab Ende 2017 etwa 5000 Quadratmeter Fläche für Unternehmen aus den Bereichen Innovation, Techno- logie und Kreativwirtschaft. Integriert wird ein Förderbereich für Menschen mit Behinderungen. September: Lebensräume für Jung und Alt in Kärnten In Klagenfurt wurde das generationenübergreifende Wohnprojekt „Lebensräume für Jung und Alt“ eingeweiht. 30 Wohnungen entstanden hier nach dem Konzept der Stiftung Liebenau. Mit dabei war auch der Bischof der Diözese Gurk, Alois Schwarz. September: Gut ankommen in der St. Lukas-Klinik Ein neuer zentraler Eingangsbereich für die St. Lukas-Klinik: Eine neue Außenbeschilderung und Wegweiser vom Parkplatz sowie Schrift- und Bildtafeln führen Besucher direkt zur Ergo- oder Physiotherapie und zu den Stationen. Jahresrückblick 29

Stiftung Liebenau Österreich