Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 5 Jahren

Jahresbericht 2015 der Stiftung Liebenau

  • Text
  • Stiftung
  • Liebenau
  • Menschen
  • Behinderung
  • Vorstand
  • Kinder
  • Altenhilfe
  • Liebenauer
  • Familien
  • Bewohner
  • Liebenau.de
Der Jahresbericht 2015 der Stiftung Liebenau informiert über die Aufgabenfelder, die Organisation und Unternehmenskennzahlen.

St. Nikolaus –

St. Nikolaus – Süddeutsches Kinderhospiz gemeinnützige GmbH Franz von Assisi gemeinnützige GmbH Süddeutsche Kinderhospiz-Stiftung (50 % Beteiligung), Stiftung Liebenau (50 % Beteiligung) Franziskanerinnen der ewigen Anbetung Schwäbisch Gmünd e. V. (33 % Beteiligung), Kongregation der Franziskanerinnen vom Kloster Sießen (25 % Beteiligung), Stiftung St. Vinzentiuspflege Donzdorf (25 % Beteiligung), Stiftung Liebenau (17 % Beteiligung) Das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach im Allgäu ist eine Anlauf- und Erholungsstätte für Familien Die Franz von Assisi Gesellschaft umfasst im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe und Schulen die Canisius- mit unheilbar und lebensverkürzend erkrankten Kindern und Jugendlichen. Es begleitet die ganze Familie und Vinzentius-Einrichtungen in den Regionen Ostalbkreis und Landkreis Göppingen sowie die St. Josef während der verbleibenden Lebenszeit des erkrankten Kindes, in der Sterbephase und über den Tod des erkrankten Gesellschaft im Stadtgebiet Stuttgart. Sie ist außerdem beteiligt an St. Loreto, Institut für Soziale Berufe Kindes hinaus. Anders als im Erwachsenenhospiz werden im Kinderhospiz die Familien nicht nur in der letzten Schwäbisch Gmünd/Aalen/Ellwangen/Ludwigsburg. Lebensphase, sondern bereits ab der Diagnosestellung eines unheilbaren und lebensverkürzenden Krankheitsbildes betreut. Es bietet gleichzeitig für acht Familien Platz. Sabine Colberg Geschäftsführerin Michael Leibinger Geschäftsführer Bei den Canisius- und Vinzentius-Einrichtungen mit ihrem ganzheitlichen Angebot aus stationären geflüchtete Kinder und Jugendliche in Wohngruppen, Wohnungen des betreuten Jugendwohnens oder „Geschwister im Klartext“ zügiger Spenden konnten diese als Buch sowie auch und ambulanten Hilfen zur Erziehung, den Schulen Wohngemeinschaften wurde parallel auch ein Projekt Neben der Versorgung und Betreuung der erkrankten als große Roll-Ups für Wanderausstellungen gestaltet für Erziehungshilfe und den Beratungsstellen stand zur Qualifizierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbei- Kinder gilt die Aufmerksamkeit immer auch den werden. im Jahr 2015 das Thema „Unbegleitete minderjährige ter im Umgang mit den Bedürfnissen und Problemlagen gesunden Geschwistern, für die wir kreative und erleb- Ausländer“ oben auf der Agenda. Neben dem zeit- dieser jungen Menschen begonnen. nispädagogische Projekte anbieten. In der Gemein- nahen Aufbau von Unterbringungsmöglichkeiten für schaft von Menschen mit ähnlichem Schicksal ent- Auch im Stadtgebiet Stuttgart war 2015 der Bedarf steht ein Zusammengehörigkeitsgefühl mit positiven Auswirklungen auf den Bewältigungs- und Trauer- Franz von Assisi an adäquater Unterstützung und Unterbringung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen konstant prozess. Die Möglichkeit, Kraft zu schöpfen und neue Perspektiven zu entwickeln, eröffnet ihnen die Chance, als emotional gereifte Jugendliche diese extreme Lebensphase zu meistern. Die Geschwistergruppe für Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren verfasste im Rahmen einer Schreibwerkstatt Lyrik- und Prosatexte, in denen die eigenen Erfahrungen und Gefühle verarbeitet wurden. Detlev Wiesinger Geschäftsführer 2014 2015 St. Josef Gesellschaft, Stuttgart Kindertagesstätte und Schülerhaus 721 755 (betreute Kinder) Ambulant betreute Kinder und Jugendliche 241 238 (Familienzähler) Stationäre Hilfen 127 146 Mitarbeiter/-innen (Kopfzahlen) 358 368 hoch. Die St. Josef Gesellschaft schuf hierfür Hilfen und Angebote, um diesen Kindern und Jugendlichen die passenden Wohnformen und die nötige Begleitung zukommen zu lassen. Doch auch an der Deckung des Betreuungsbedarfs für Unter-Dreijährige in Stuttgart wurde weiter gearbeitet. Aufgrund dessen wird nun ein neues Gebäude errichtet, in dem nach Fertigstellung neun Gruppen für die Kinderbetreuung im Stadtteil Eine Grafikdesign-Klasse setzte die Texte in Bilder um, sodass unter dem Projekttitel „Geschwister im Klartext“ insgesamt 21 Werke entstanden. Dank groß- St. Nikolaus – Süddeutsches Kinderhospiz 2014 2015 Auslastung in Prozent 80,81 76,76 Belegungstage erkrankter Kinder 2 360 2 240 Belegungstage Eltern 3 270 3 239 Belegungstage Geschwisterkinder 1 308 1 357 Familien pro Jahr 160 167 davon neue Familien 51 35 Mitarbeiterzahlen Mitarbeiter/-innen (Kopfzahlen) 45 45* Personalstellen (Vollzeit) 29,4 28,18 Ehrenamtliche 12 13 *Mitarbeiter gerechnet ohne Aushilfen (bis 450 Euro) Wirtschaftliche Situation Dank der Finanzierung des Fördervereins Kinderhospiz im Allgäu e. V. und seiner Süddeutschen Kinderhospiz-Stiftung mit Sitz in Memmingen ist der Betrieb des Kinderhospizes nachhaltig gesichert. Es gibt leider nach wie vor keine kostendeckende Finanzierung für Kinderhospize in Deutschland. Die Kranken- und Pflegekassen übernehmen einen Teil der Kosten für den Aufenthalt der erkrankten Kinder. Die darüber hinausgehenden Kosten sowie die Kosten für die Aufenthalte der Eltern und Geschwister werden komplett über Spenden finanziert. Allein für den laufenden Betrieb sind dabei Spenden und Fördermittel in Höhe von bis zu einer Million Euro jährlich erforderlich. Canisius-Einrichtungen im Ostalbkreis Betreute Kinder und Jugendliche 337 355 (ohne Schulsozialarbeit) Canisius-Beratungsstellen: Klienten Erziehungs- und Familienberatung 448 484 Klienten Frühförderung 249 256 Franziskus-Grundschüler 111 107 Canisius-Schüler 132 141 Vinzentius-Einrichtungen im Landkreis Göppingen Betreute Kinder und Jugendliche 214 244 Vinzentius-Schüler 170 185 Canisius-Einrichtungen im Ostalbkreis und Vinzentius-Einrichtungen im Landkreis Göppingen Mitarbeiter/-innen (Kopfzahlen) 345 337 St. Loreto, Schwäbisch Gmünd/Ellwangen (ohne Bildungsakademie) Schüler 887 866 Mitarbeiter/-innen (inkl. Honorarkräfte) 162 162 Bad Cannstatt Platz finden. St. Loreto, Institut für Soziale Berufe Schwäbisch Gmünd/Aalen/Ellwangen/Ludwigsburg, bietet als Fachschule fünf verschiedene Ausbildungsgänge an. Im Jahr 2015 schritten die Sanierungsmaßnahmen des Schulgebäudes weiter voran. Im Juli 2016 werden alle Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler von den drei Ausweichquartieren in Schwäbisch Gmünd in das frisch sanierte Schulgebäude mit neuer Vinzentius- Kapelle einziehen können. 76 hilfen für kinder, jugendliche und familien hilfen für kinder, jugendliche und familien 77

Stiftung Liebenau Österreich