Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 4 Jahren

Jahresbericht 2012 der Stiftung Liebenau

  • Text
  • Bewohner
  • Altenhilfe
  • Stiftung
  • Liebenau
  • Menschen
  • Behinderung
  • Kinder
  • Vorstand
  • Familien
  • Hilfen
Der Jahresbericht 2012 der Stiftung Liebenau informiert über die Aufgabenfelder, die Organisation und Unternehmenskennzahlen.

Das Spiel mit

Das Spiel mit Veränderung. Fünf Bewohner aus der St. Lukas Klinik stellten im Frühjahr ihre Fotografien zum Thema Selbstbild im Liebenauer Schloss aus. Oliver Heck: „Ich habe mich sofort freiwillig gemeldet, als ich von dem Fotoprojekt zum Thema Selbstbild/Selbstdarstellung gehört habe. Man muss jede Chance ergreifen, die sich einem bietet. Ich habe schon immer gerne geschauspielert, und seitdem ich klein bin, mag ich Musik. Das konnte ich alles auf den Fotografien zeigen. Drei Monate lang hat das Projekt meinen Alltag verändert, bereichert und Abwechslung geschaffen. Einmal in der Woche haben wir uns getroffen, gearbeitet und uns inszeniert. Ich konnte zeigen, wer ich bin, was mich ausmacht und was mich besonders macht.“ Die Teilnehmer aus dem sozialtherapeutischen Wohnbereich trafen sich regelmäßig mit den Schülerinnen Christina Gier und Magdalena Feuerstein, um über ihr Selbstbild nachzudenken. „Es ist ein sehr gelungenes Projekt, auf das wir alle, aber besonders die Akteure, sehr stolz sein können“, so der Leiter des Pflege- und Erziehungsdienstes, Peter Fröhlich, über die Ausstellung. 44 Gesundheit

Gesundheit Gesundheit 45

Stiftung Liebenau Österreich