Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 3 Jahren

Hausblättle Gmunden 03/2018

  • Text
  • Josef
  • Haus
  • Frau
  • Februar
  • Gmunden
  • Hausgemeinschaft
  • Faschingsgilde
  • Begegnungsraum
  • Kunstwerkstatt
  • Loidl

1 Faschingsgilde

1 Faschingsgilde Gamundien Die Faschingsgilde Gmunden wurde 1963 gegründet. Im Februar 1968 fand im Kammerhofsaal Gmunden die erste Narrensitzung dieser Faschingsgilde statt. Im Jänner feierte diese nun schon legendäre Veranstaltung ihr 50-jähriges Jubiläum. 120 Mitglieder zählt die Faschingsgilde heute. Alle arbeiten aktiv bei den Vorbereitungen und den Veranstaltungen mit. Auch unsere Regionalleiterin für OÖ. und Kärnten, Doris Kollar-Plasser, war sehr fleißig. Sie war an den Sitzungsabenden am Buffet eingesetzt. Ihr Ehemann Wolfgang Plasser ist ein engagierter Aktiver der Faschingsgilde. Die Narrensitzungen waren und sind immer in Gmunden ein großes gesellschaftliches Ereignis, welches alle zwei Jahre stattfindet. Flower Power war der erste Programmpunkt. Das gesamte Ensemble 2018 war im Einsatz. "Lachen ist ja bekanntlich die beste Medizin und wir wollen unseren Teil zur Gesundheit der Bevölkerung beitragen und dafür sind unsere Narrensitzungen ein altbewährtes Mittel", hat sich Präsident Ludwig Eder schon im Vorfeld auf die vier Termine im Jänner 2018 gefreut. Der große Beifall am Ende der Aufführungen hat ihm Recht gegeben. Die Aktiven haben lange und intensiv am Programm dieser Narrensitzungen gearbeitet.

2 Unter dem Motto „Lebe, liebe, lache!“ haben die Schauspieler/innen das Jahr 2017 noch einmal aufleben lassen. Liebesg´schichten und Heiratssachen mit Elisabeth Bauer und Heinz Hamminger war der dritte lustige Programmpunkt. Es ist Tradition, dass die Akteure ihre Sketche selber schreiben. Mit Zurück in die Zukunft hat im zweiten Programmpunkt Christoph Maria Loidl sein großes Talent unter Beweis gestellt. Jedermann mit Elisabeth Bauer, Christina Loidl, Vici Rauch, Birgit Pelz, Heinz Hamminger, Lukas Heidinger, Christoph Loidl, Sebastian Maurer und Marc Wauthy hat allen sehr gut gefallen. Der Programmpunkt Franz Josef Park hat Beifallsstürme ausgelöst. Silvia Bozic, Ludwig Eder, Karl Hollweger, Wolfgang Plasser, Horst Penn und Sepp Zand. Märchenerzähler - Wolfgang Grieshofer 141 mit Heinz Hamminger, Lukas Heidinger und Christoph Loidl war mit der rockigen Musik ein gelungener Abschluss. Mit den Programmpunkten Rock und Zirkus hat das Tanzforum SelecTion, Tänzer/Choreographie/Leitung Dani Hüttner und Katrin Kirchgatterer, mit seinen akrobatischen und tänzerisch perfekten Darbietungen das Publikum ganz besonders begeistert. Fotos und Text: Monika Kirchmayr

Stiftung Liebenau Österreich