Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 3 Jahren

Hausblaettle Tschermakgarten 02/2017

  • Text
  • Weihnachtszeit
  • Dezember
  • April
  • Tschermakgarten
  • Weihnachten
  • Annelies
  • Silvester
  • November
  • Freue
  • Liebe
  • Liebenau.de

3 Törggelefest Am 15.

3 Törggelefest Am 15. November feierten wir auf den Stationen das Törggele Fest auf den Stationen. Mit Apfelkuchen Maroni, Most und Glühwein läuteten wir den Herbst ein, eine tolle Musikalische Unterstützung durfte natürlich auch nicht fehlen. Für diejenigen, die mit dem Begriff „Törggele“ nichts anfangen können, hier eine kurze Erklärung: Das herbstliche „Törggelen“ ist eine jahrhundertealte Tradition. Der Begriff stammt vom lateinischen Wort „Torquere“ und bedeutet nichts anderes als „Wein pressen“. Die Bauern feierten mit ihren Helfern nach der Ernte und Weinlese ein Fest bei diesem wurde der „Nuie“ also der junge Wein gekostet, sowie der „Siaße“ oder „Sußer“ also noch unvergorene Wein. Die Tradition hat sich bis heute gehalten und stammt aus Tirol.

4 In der Weihnachtsbäckerei, gibt es manche Schleckerei…“ Wenn wir an die Advents- und Weihnachtszeit denken, denken wir natürlich auch an frische, am besten selbstgebackene Weihnachtsplätzchen. Zur Adventszeit wird sogar so mancher „Backmuffel“ zu einem Hobby-Konditor. Woher die Tradition kommt ist nicht ganz sicher, es wird aber vermutet, dass das Plätzchenbacken seine Anfänge im Mittelalter nahm. In den reichen Klöstern wurden im Gedenken an die Geburt von Jesus Christus aufwendige Backwaren hergestellt und zur Weihnachtszeit an die Armen verteilt. Wir, das Redaktionsteam, haben es uns nicht nehmen lassen, uns als Hobbykonditoren zu versuchen und haben 2 Rezepte gleich getestet und für gut befunden: Nikolausplätzchen zum Ausstechen Zutaten: 120g Butter oder Margarine 120g Zucker 1 Prise Salz 1 Ei 250g Mehl 1 TL Backpulver 1 TL Zimtpulver 1 TL Kakaopulver, ungezuckert Mehl für die Arbeitsfläche Zubereitung: Butter oder Margarine, Zucker, Salz und das Ei schaumig rühren. Danach das Mehl mit dem Backpulver vermischen, Zimt und Kakao hinzufügen und mit den ersten Zutaten zu einem glatten Teig kneten. Den Teig etwa 1 Std. kaltstellen. Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Plätzchen ausstechen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech etwa 10 - 15 Minuten bei 175°C backen. Nach Belieben verzieren.

Stiftung Liebenau Österreich