Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 4 Jahren

Dokumentation zum 2. Fachgespräch "Soziale Zukunft Wohnquartier"

  • Text
  • Zukunft
  • Stiftung
  • Liebenau
  • Samariterstiftung
  • Quartiersarbeit
  • Pflege
  • Soziale
  • Menschen
  • Beratung
  • Kricheldorff

Inhalt Einladung Seite 3

Inhalt Einladung Seite 3 Programm Seite 4 Begrüßung und Einführung Seite 5 - 6 Frank Wößner, Samariterstiftung Nürtingen Einführungsvortrag Seite 7 - 30 Prof. Dr. phil. Cornelia Kricheldorff, Kath. Hochschule Freiburg Moderierte Workshops Seite 31 - 35 Wie kann Quartiersgestaltung gelingen? Impulsvortrag Seite 36 – 41 Paul Locherer, MdL Moderiertes Podiumsgespräch Seite 42 – 43 Eva-Maria Armbruster, Vorsitzende der Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg Manfred Lucha, MdL, stellvertr. Vorsitzender der Enquetekommission Pflege Paul Locherer, MdL, ehem. Bürgermeister Amtzell, Aufsichtsratsmitglied Stiftung Liebenau Frank Wößner, Vorstand der Samariterstiftung Gründung eines informellen Bündnisses „Soziale Zukunft Wohnquartier“ in Baden-Württemberg – Erwartungen an eine weitere Zusammenarbeit und Absprachen Seite 43 Andreas Schlegel, Samariterstiftung und Ulrich Kuhn, Stiftung Liebenau Zusammenfassung und Ausblick Seite 43 Gerhard Schiele, Stiftung Liebenau Pressemitteilung Seite 44-46 Stiftung Liebenau Fotos Seite 47 2

Einladung zu einem 2. Fachgespräch Soziale Zukunft Wohnquartier mit Gründung eines Interessenbündnisses in Baden-Württemberg Anlass und Zielsetzung Die wohnort- und quartiersnahe Versorgung von auf Hilfe angewiesenen Menschen ist in den letzten Jahren verstärkt als ein zentrales Paradigma einer älter werdenden und inklusionsorientierten Gesellschaft in den Blick genommen worden. Sowohl individuelle Bedürfnisse nach vertrauten Strukturen und Nachbarschaften als auch Unterstützungspotentiale der Zivilgesellschaft und professioneller Dienstleister lassen sich auf diese Weise zusammenführen. Vor zwei Jahren haben wir dazu ein erstes Fachgespräch mit der Vorstellung vieler guter Praxisbeispiele veranstaltet. Inzwischen hat sich Einiges, auch auf politischer Ebene getan: die Pflege-Enquetekommission in Baden-Württemberg sowie der Runde Tisch Pflege des Sozialministeriums beschäftigen sich u.a. mit dieser Thematik. Wir haben zur Diskussion ein vielbeachtetes Positionspapier ‚Soziale Zukunft Wohnquartier‘ beigesteuert. Nun wollen wir in einer zweiten Veranstaltung zentrale Themen der Quartiersversorgung aus fachlicher, wissenschaftlicher und politischer Perspektive aufgreifen und gemeinsam bearbeiten. Und wir haben die Idee, ein informelles Bündnis ‚Soziale Zukunft Wohnquartier‘ zu schmieden. Wir sind gespannt auf Ihre Reaktionen. Eingeladen zum Austausch und Kennenlernen sind … In Quartiersprojekten engagierte Vertreter/-innen von Institutionen, Wohlfahrtsträgern, bürgerschaftlichen Initiativen, den Kommunen, den Kirchen und der Wohnungswirtschaft. Wir bitten um Verständnis, dass aus Kapazitätsgründen nur max. 2 Teilnehmer/-innen einer Initiative bzw. Institution teilnehmen können. Termin Donnerstag, den 1. Oktober 2015 von 10.15 Uhr – 16.30 Uhr. Bitte melden Sie Ihre Teilnahme per Mail mit Angabe von Namen, Institution und Telefon unter krczal.u@diakonie-wuerttemberg.de bis zum 18. September 2015 an. Für Rückfragen stehen Ihnen Herr Schlegel, Samariterstiftung (07022 / 505-268), oder Herr Kuhn, Stiftung Liebenau (07542 / 10–12 06), zur Verfügung. Ort Haus der Begegnung in Ulm, Grüner Hof 7, 89073 Ulm, www.hdbulm.bildung-evangelisch-ulm.de Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie unter http://www.hdbulm.bildung-evangelisch-ulm.de/index.php?id=29 Kosten Es ist ein Unkostenbeitrag (Verpflegung, Getränke) von 20,-€ in bar zu Veranstaltungsbeginn zu entrichten. Veranstalter Stiftung Liebenau---Samariterstiftung Nürtingen---Württembergischer Evangelischer Fachverband für Altenhilfe ---Netzwerk Alter und Pflege im Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart 3

Stiftung Liebenau Österreich