Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 1 Jahr

Bildungsprogramm 2020 - Akademie Schloss Liebenau

  • Text
  • Arbeit
  • Fachbereich
  • Kursnummer
  • Zeit
  • Akademie
  • Schloss
  • Leitung
  • Anmeldung
  • Menschen
  • Liebenau

Fachbereich Arbeit mit

Fachbereich Arbeit mit alten Menschen Begleitende Hände Akupressur – Aufbaukurs Häufige Symptome Ziel dieser Fortbildung ist es, die Erfahrungen des 2-tägigen Grundkurses zu wiederholen, zu vertiefen und Behandlungsmöglichkeiten für verschiedene häufig auftretende Symptome aus der Akupressur kennen – und sicher anwenden zu lernen. Inhalt • Austausch und Reflexion der bisherigen Erfahrungen mit der Akupressur • Wiederholung der Punkte und Behandlungsmöglichkeiten des Basistages bzw. Grundkurses • Behandlungsmöglichkeiten bei den Indikationen Ödeme, Krampfanfälle, Fieber, Husten, Harnverhalt • Umsetzung und Integration in unterschiedliche Pflege- und Betreuungssituationen Leitung Gudrun Göhler, Heilpraktikerin, Akupressur- und Qigonglehrerin, Lehrerin für MediAkupress und Heilpraktikerin Zeit und Ort uuMontag, 19. Oktober 2020, 9 – 17 Uhr, uuGallussaal, Liebenau Kursgebühr 120,00 € Kursnummer 201212 Diese Fortbildung entspricht der Pflichtfortbildung für Betreuungsassistenzen im Umfang von 8 Unterrichtseinheiten nach § 53 SGB XI (Fassung 23. Nov. 2016). Arbeitsform Vorträge, Demonstrationsbehandlungen, gegenseitiges Behandeln, Eigenübungen, Erfahrungsaustausch, Diskussion Anmeldung Akademie Schloss Liebenau Zielgruppe Mitarbeitende der Alten- und Behindertenhilfe, Mitarbeitende der Hospizarbeit, Betreuungsassistenzen, die einen Grundkurs besucht haben 78

Arbeit mit alten Fachbereich Menschen Beratung oder Verkauf? Verbinden Sie beides! Kunden stehen im ambulanten Bereich eine Vielzahl von Leistungen zur Verfügung, die jedoch auch vermittelt und erläutert werden müssen. Auch die Beratung der Kunden nimmt mittlerweile einen höheren Stellenwert ein – eine Chance für die Sozialstation, ihre Leistungen überzeugend zu vermitteln, neue Kunden zu gewinnen oder Leistungen auszubauen. Denn im Zeitablauf können sich Leistungen verändern oder sogenannte heimliche Leistungen einschleichen. Diese stellen einen erheblichen Zeitfaktor und entgangene Einnahmen dar, wenn sie umsonst erbracht werden. Oftmals sind es die Pflegekräfte, die solche Veränderungen bemerken und diese aktiv ansprechen sollten. Inhalt • Gesprächsstruktur Erst- und Beratungsgespräch • Nutzen statt Leistungen vermitteln • Kosten (selbst)bewusst vermitteln • Heimliche Leistungen erkennen und abrechnen Arbeitsform Kurzvorträge, Gruppen- und Einzelarbeit, Übungen Zielgruppe Mitarbeitende der Sozialstation, Mitarbeitende, die Beratungsgespräche nach § 37 Abs. 3 SGB XI führen Leitung Mona Schöffler, Trainerin, Beraterin für soziale Einrichtungen, Gesundheitswissenschaftlerin, Magister Public Health Zeit und Ort uuMittwoch, 06. Mai 2020, 9 – 17 Uhr, uuSchloss Liebenau Kursgebühr 140,00 € Kursnummer 201213 Anmeldung Akademie Schloss Liebenau 79

Stiftung Liebenau Österreich