Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 2 Jahren

Bildungsprogramm 2020 - Akademie Schloss Liebenau

  • Text
  • Arbeit
  • Fachbereich
  • Kursnummer
  • Zeit
  • Akademie
  • Schloss
  • Leitung
  • Anmeldung
  • Menschen
  • Liebenau

Fachbereich Arbeit mit

Fachbereich Arbeit mit alten Menschen Lebensbilanz und Versöhnung Lebensbilanz bedeutet nicht Leistungsschau, sondern dem gelebten Leben eine Erzählung zu geben, ihm Sinn zu verleihen. Wer beruflich mit alten und/oder sterbenden Menschen arbeitet, kennt den Wunsch nach der Würdigung des gelebten Lebens. Oft ist dieser Wunsch verbunden mit dem Wunsch nach Versöhnung: ins Reine kommen mit einem wichtigen Menschen oder sich mit der eigenen Lebensgeschichte oder mit eigenen Unzulänglichkeiten versöhnen. Wir können das gelebte Leben nicht ändern, wir können Betroffene aber unter Umständen beim Erzählen ihrer Lebensgeschichte unterstützend begleiten und so ihr Leben würdigen. Wir können unter Umständen Gelegenheiten schaffen, den Wunsch nach Versöhnung in die Tat umzusetzen. Der Seminartag bietet Gelegenheit, die eigene Arbeitspraxis weiter zu entwickeln und sich zudem mit der eigenen Lebensgeschichte auseinander zu setzen und so fürs eigene Leben davon zu profitieren. Inhalt • Lebensbilanz als Würdigung des Lebens • Versöhnung mit wichtigen Menschen, mit sich und der eigenen Lebensgeschichte • Unterstützende Begleitung zur Versöhnung • Die eigene Lebensgeschichte unter dem Blick der Versöhnung Arbeitsform Vortrag, Gruppenarbeit, Einzelarbeit Zielgruppe Mitarbeitende der Hospizarbeit, Mitarbeitende der Alten- und Behindertenhilfe Leitung Dr. phil. Karl Bitschnau, Diplomsozialarbeiter, MAS Palliative Care, Fachbereichsleiter Caritas Vorarlberg / Hospiz Vorarlberg, Vizepräsident Hospiz Österreich, mehrjährige Tätigkeit als Sozialarbeiter auf einer Palliativstation Zeit und Ort uuMittwoch, 14. Oktober 2020, 9 – 17 Uhr, uuSchloss Liebenau Kursgebühr 120,00 € Kursnummer 201244 Diese Fortbildung findet in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg und dem Forum Hospiz im Landkreis Ravensburg statt. Anmeldung Akademie Schloss Liebenau 106

Arbeit mit alten Fachbereich Menschen Männersachen 1.0 – Was Männer interessiert! Der Anteil der Männer in der Betreuung hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Angebote der Betreuung sind überwiegend auf Frauen ausgerichtet. Dabei brauchen Männer zur Begründung und Aufrechterhaltung ihrer „männlichen“ Identität eigene Angebote mit „Männer-Themen“, z. B. Fußball, Autos, Werkzeug, Motorräder, Stammtisch, Frühschoppen und Herrenabend. Solche Angebote impulsreich und interaktionssichernd zu begründen, ist eine schöne Aufgabe und wird in diesem Seminar interaktiv und praktisch vielfältig gezeigt. Inhalt • Sozialisation von Männern • Konkrete Themen: Fußball, Autos, Werkzeug, Motorräder, Stammtisch, Frühschoppen, Herrenabend • Gestalten von Kontakt, Kommunikation und Interaktion • gesetzliche Maßgaben und fachliches Know-how in der Betreuung Arbeitsform Theorieinput, Gruppen- und Partnerarbeit, Fallbeispiele, Sequenzen Selbstund Fremdwahrnehmung, Vermittlung komplexer Zusammenhänge Zielgruppe Mitarbeitende der Alten- und Behindertenhilfe, Betreuungsassistenzen, Freiwillig Engagierte Leitung Jana Glück, Diplomsozialpädagogin (FH), Autorin, Auditorin / QMB SocialCert, Logotherapeutin, Verwaltungsfachfrau Zeit und Ort uuDienstag, 06. Oktober 2020, 9 – 17 Uhr, uuSchloss Liebenau Kursgebühr 130,00 € Kursnummer 201245 Diese Fortbildung entspricht der Pflichtfortbildung für Betreuungsassistenzen im Umfang von 8 Unterrichtsstunden nach § 53 SGB XI (Fassung 23. Nov. 2016). Anmeldung Akademie Schloss Liebenau 107

Hier finden Sie Impulse für den Alltag

Anstifter

Stiftung Liebenau Österreich