Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 3 Jahren

Auf Kurs 01/2018

  • Text
  • Bildung
  • Liebenau
  • Bbw
  • Aufkurs
  • Menschen
  • Ausbildung
  • Berufsbildungswerk
  • Liebenau
  • Ravensburg
  • Stiftung
  • Arbeit

INHALT

INHALT Inhaltsverzeichnis Autoren Christian Braun Geschäftsführer Liebenau Berufsbildungswerk gemeinnützige GmbH Herbert Lüdtke Geschäftsführer Liebenau Berufsbildungswerk gemeinnützige GmbH Elke Benicke freie Journalistin Christof Klaus freier Journalist Claudia Wörner freie Journalistin Titel Unterschiedliche Menschen – und für jeden die passende Maßnahme: Teilnehmer im BBW (Foto: Krause) Standpunkt3 Titelthema: Menschen im BBW Malte Eisenberg – „Gesicht“ des Berufsbildungswerks 4 Perspektiven schaffen für junge Geflüchtete 6 Augustine Omoruyi – in Rekordtempo Deutsch gelernt 7 Seitenwechsel: vom Azubi zum Mitarbeiter 8 Schreiner-Azubis: zum Praktikum nach Skandinavien 9 Altenpflegehilfe: Fachkräftenachwuchs aus Südeuropa 9 Einen Augenblick bitte… Jonas Kimmig 11 Impressum Auf Kurs Magazin der Stiftung Liebenau Bildung Herausgeber Liebenau Berufsbildungswerk gemeinnützige GmbH Schwanenstraße 92 88214 Ravensburg Telefon: 0751/3555-8 Fax: 0751/3555-6109 bbw-rv@stiftung-liebenau.de Redaktion Liebenau Berufsbildungswerk gemeinnützige GmbH Herbert Lüdtke und Christian Braun (verantwortlich), Christof Klaus (NETZ-3 – Die Medienprofis), Susanne Droste-Gräff (Stiftung Liebenau) Grafik Natalie Baumbusch (NETZ-3 – Die Medienprofis) Unsere Ausbildungsberufe Fachpraktiker/-in Hauswirtschaft 14 BBW im Überblick Guck mal: Impressionen vom „BBW Open“ 12 Absolventen 2017: über 150 Fachkräfte verabschiedet 13 Begegnung mit sich und Gott: neuer „Raum der Stille“ 15 Spende: neue E-Bikes für das Berufsbildungswerk 16 Schillerstraße 15 Ulm Kunstprojekt: Schüler hinterlassen (Fuß-)Spuren 17 Azubi Yusupha Sanneh startet mit Kochprojekt 18 Plötzlich Klassenbeste: Absolventin Dagmar Hepp 19 Landespolitiker im Klassenzimmer: Jürgen Filius 20 Kurzmeldungen aus der Max-Gutknecht-Schule 21 Service Das Ausbildungsangebot im Berufsbildungswerk 22 Übersicht: Ihre Ansprechpartner 23 Druck Siegl Druck & Medien GmbH & Co. KG, Friedrichshafen Auflage: 2500 Erscheinungsweise: 2 Ausgaben pro Jahr BBW-Newsletter Neben der „Auf Kurs“ informieren wir Sie über interessante Neuigkeiten aus dem Berufsbildungswerk auch per E-Mail – mit dem BBW-Newsletter. Auf www.bbw-rv.de können Sie diesen ganz einfach abonnieren – selbstverständlich kostenlos und nur so lange Sie möchten. 2 | Auf Kurs 1-2018

STANDPUNKT Menschlich und vielfältig Wenn Sie, liebe Leserinnen und Leser, noch einmal kurz zurückblättern, finden Sie ganz unten rechts auf der Titelseite das Logo der Stiftung Liebenau. Es ist geprägt von einem Bildzeichen, das im Gleichnis vom Barmherzigen Samariter gründet. Dieses Zeichen drückt – im Sinne partnerschaftlicher Zuwendung – unser Verständnis von christlich fundierter Menschlichkeit aus. Das Menschsein hat viele Varianten. Und Menschlichkeit bedeutet deshalb auch das Anerkennen von Vielfalt. Bunt wie nie Das Berufsbildungswerk (BBW) der Stiftung Liebenau ist als Unternehmen aktuell so vielfältig und bunt wie nie. Das belegt allein ein Blick auf das Spektrum unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Der Teilhabebedarf dieser Menschen hat die unterschiedlichsten Ursachen: Asperger- Autismus, eine Lernbehinderung, psychische Störungen und Belastungen, soziale Beeinträchtigungen oder auch – zum Beispiel im Rahmen einer BVE-/KoBV-Maßnahme – eine geistige Behinderung. Wir haben jugendliche Förderschulabsolventen ebenso hier wie ehemalige Gymnasiasten. Unter den Teilnehmern gibt es Alleinerziehende, Menschen mit Migrationshintergrund, Geflüchtete und sogenannte Unbegleitete minderjährige Ausländerinnen und Ausländer oder auch erwachsene Langzeitarbeitslose. Breites Spektrum an Maßnahmen Entsprechend breit ist mittlerweile unser Maßnahmenkatalog, den wir im Auftrag unserer Kostenträger umsetzen: vom Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf (VAB) oder einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) über die klassische BBW-Berufsausbildung bis hin zu Flüchtlingsklassen (VABO), beruflichen Wiedereinstiegsprogrammen für Erwachsene oder auch Ausbildungsmodule für Lehrlinge externer Betriebe. Zudem sind wir als Träger der Jugendhilfe sehr engagiert. Wir beschulen und bilden aus – an unserem Stammsitz in Ravensburg mit dem Berufsbildungswerk Adolf Aich und der Josef-Wilhelm-Schule oder in Ulm mit unserem Regionalen Ausbildungszentrum (RAZ) und der Max-Gutknecht-Schule. Wir haben ein sehr ausdifferenziertes Wohn- und Freizeitangebot, wir stellen eine engmaschige sozialpädagogische und psychologische Betreuung bereit, und wir zeigen unsere Fachlichkeit nicht zuletzt in Sachen Diagnostik und mit psychologischen Konzeptionen, die uns zu ausgewiesenen Experten etwa im Umgang mit Autismus machen. Schule und Beruf oder auch in der Arbeit mit ganz neuen Zielgruppen, zum Beispiel mit jungen Geflüchteten. Auch für sie haben wir uns als Berufsbildungswerk geöffnet, als Wohn- und Schulplätze dringend gesucht wurden – weil wir uns in der Pflicht sahen und weil wir über das nötige Know-how verfügen, um Menschen über gute Bildung den Zugang zum Arbeitsmarkt und damit zur Teilhabe zu ermöglichen. Mit dieser erfolgreichen Arbeit wollen wir als Berufsbildungswerk Politik und Gesellschaft ermuntern, diese Strategie und diese gewachsenen Ressourcen weiter zu unterstützen und mitzutragen. Dann können wir auch in Zukunft als Kompetenzzentrum in Sachen Bildung und als Inklusionsschlüssel Jahr für Jahr für Fachkräftenachwuchs sorgen und uns mit aller Menschlichkeit darum kümmern, dass jeder sein Recht auf Ausbildung wahrnehmen kann. „In unserer Mitte – Der Mensch“ – so lautet das Leitwort der Stiftung Liebenau. Und auch wenn die Bezeichnungen für die einzelnen Maßnahmen oft sperrig und mit nüchternen Paragrafen aus dem Sozialgesetzbuch versehen sind, stehen bei uns immer die Menschen im Vordergrund. Die Maßnahmen müssen für die Teilnehmer da sein und nicht umgekehrt. Um das große Ziel der Teilhabe zu erreichen, muss jeder das für ihn passende Bildungs- und Förderpaket bekommen – personenorientiert und individuell zugeschnitten. Denn kein Mensch ist wie der andere. Unsere Teilnehmer im Mittelpunkt Diese Ausgabe der „Auf Kurs“ rückt deshalb ganz unsere Teilnehmer in den Fokus und erzählt die Geschichten hinter den verschiedenen Maßnahmen. Lesen Sie auf den nächsten Seiten zum Beispiel über Absolventen, die trotz einiger Hürden erfolgreich Fuß gefasst haben auf dem Arbeitsmarkt – manche sogar bei uns als feste Mitarbeiter im BBW. Und erfahren Sie mehr über Geflüchtete und ihren Weg in eine Ausbildung, über Azubis, die sich engagieren und zum „Gesicht“ der Bildung in der Stiftung Liebenau geworden sind, über Lehrlinge im Auslandspraktikum oder über Menschen aus Südeuropa, die bei uns in Deutschland eine berufliche Zukunft als Altenpflegehelfer suchen. Christian Braun und Herbert Lüdtke Geschäftsführer Neue Zielgruppen Und wir waren und sind bereit, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen – sei es als bewährter Bildungsträger für Menschen mit Schwierigkeiten am Übergang von Auf Kurs 1-2018 | 3

Stiftung Liebenau Österreich