Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 1 Jahr

Anstifter 2, 2021 der Stiftung Liebenau Österreich

  • Text
  • Wwwstiftungliebenaude
  • Wohnungen
  • Bewohner
  • Wohneinheiten
  • Bewohnerinnen
  • Schwerpunkt
  • Anstifter
  • Haus
  • Stiftung
  • Liebenau
  • Menschen

Nachgefragt! Steckbrief

Nachgefragt! Steckbrief Schwester Gertrud Schernthanner … … 65 Jahre, war 27 Jahre Gruppenleiterin im Elisabethinum in Axams, einer Einrichtung zur Förde rung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen. Derzeit ist sie Provinz oberin der Tertiarschwestern des heiligen Franziskus in Hall (Tirol). In ihrer Freizeit beschäftigt sich Schwester Gertrud Schernthanner gerne im Garten, wandert und liest, engagiert sich für die Zukunft der Ordensprovinz, unterstützt die Provinz der Tertiarschwestern in Bolivien und setzt sich für einen nachhaltigen Lebensstil ein. 2 Fragen zur Stiftung Liebenau Was berührt und bewegt Sie persönlich an der Stiftung Liebenau? Der Mut, in der Sorge für die älteren Menschen neue Wege zu gehen, sie ganzheitlich zu fördern. Wofür steht die Stiftung Liebenau Ihrer Meinung nach? Für die Verbindung von Professionalität einerseits und Menschlichkeit andererseits. 3 Meinungen zur Sozialpolitik Jeder Einzelne von uns kann … durch kleine Zeichen im persönlichen Umfeld ein wenig Wärme und Herzlichkeit verbreiten. Ältere Menschen benötigen … Aufmerksamkeit und die Möglichkeit, möglichst lange aktiv zu bleiben. Menschen mit Behinderung benötigen besonders … Wertschätzung und Förderung, um ein möglichst eigenständiges und selbstbestimmtes Leben führen zu können. 10 Persönliche Statements Schön ist es auf der Welt zu sein, weil … wir Gottes geliebte Kinder sind und darauf vertrauen können, dass er letztlich die Fäden in der Hand hält. In meinem Leben steht jetzt gerade an, dass … wir in unserer Gemeinschaft eine gute Zukunft für alle unsere Schwestern gestalten. Wenn ich für andere da bin, dann … erlebe ich eine innere Zufriedenheit. Ich entwickle mich in meinem Leben, hin zu ... einem gelasseneren und auf Gottes Führung vertrauenden Menschen. Wenn ich noch mal jung wäre … würde ich wieder in den Orden der Tertiarschwestern eintreten. Jede Einschränkung im Leben ist auch … die Chance zu mehr Reife und Gelassenheit. Zufrieden bin ich besonders, wenn … es mir gelingt, auf Menschen zuzugehen und Ziele, die ich mir gesteckt habe, Schritt für Schritt zu verwirklichen. Lebendigkeit in mir fühle ich besonders, wenn … ich eine weite Bergwanderung mache. Meine Spiritualität lebe ich, indem ich … nie aufhöre, Gott zu suchen und mich meinen Fragen und Zweifeln zu stellen. Was möchten Sie uns sonst noch sagen? Wir Tertiarschwestern sind sehr dankbar, dass wir in der Stiftung Liebenau einen Partner gefunden haben, der unser Klaraheim auf dem Fundament unserer christlichen Grundwerte zum Wohle der Menschen weiterführen wird. www.stiftung-liebenau.at

Hier finden Sie Impulse für den Alltag

Anstifter

Stiftung Liebenau Österreich