Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 3 Jahren

Anstifter 2, 2019 der Stiftung Liebenau

  • Text
  • Haus
  • Betroffenen
  • Behinderungen
  • Pflege
  • Freiheit
  • Kinder
  • Anstifter
  • Menschen
  • Stiftung
  • Liebenau
Der Anstifter ist die Hauszeitschrift der Stiftung Liebenau mit Themen aus den Bereichen Bildung, Familie, Gesundheit, Pflege und Lebensräume, Service und Produkte sowie Teilhabe.

Stiftung Liebenau Stiftung Liebenau, Siggenweilerstr. 11, 88074 Meckenbeuren ZKZ 20677, PVSt, Deutsche Post AG, Entgelt bezahlt Spot an! Ihre Meinung ist gefragt, Frau Gabrielyan Sona Gabrielyan, 29 Jahre, ledig, seit August 2014 bei der Stiftung Liebenau, Jugendund Heimerzieherin, aktuell tätig in der Wohngruppe Kolumban 02 im Fachzentrum Hegenberg Mein erster Tag in der Stiftung Liebenau … Ich kam als europäische Freiwillige nach Deutschland. Frisch gelandet, wurde ich von meiner Mentorin abgeholt. Sie zeigte mir kurze Zeit später mein Appartement im Personalwohnheim Hegenberg. Alles war sehr eindrucksvoll. An meiner Tätigkeit gefällt mir besonders, … die Beziehungsarbeit… ich bin gerne für die Jugendlichen da. Wenn ich nicht in der Stiftung arbeiten würde, … würde ich vermutlich in Armenien Englisch oder Deutsch als Fremdsprache unterrichten oder wäre Yogalehrerin! Wenn Sie nicht arbeiten: Wie ist Ihr Tag perfekt? Ausschlafen, eine Stunde Yoga machen und ein selbstgemachtes Frühstück genießen – während ich mit meiner Mama skype. Mein Lebensmotto heißt: Es sind zwei wichtige: Was du denkst, bist du. Was du bist, strahlst du aus. Was du ausstrahlst, ziehst du an." (Buddha). Und: „Nichts ist absolut. Alles verändert sich, alles bewegt sich, alles dreht sich, alles fliegt und verschwindet.“ (Frida Kahlo) Ein Mensch, mit dem ich gern einmal Taxi fahren würde: Frida Kahlo: Ich bewundere sie für ihre Widerstandsfähigkeit. Als eine starke Frau ist sie mein Vorbild. Worauf ich auf keinen Fall verzichten möchte: Auf Yoga, Liebe, Freiheit, Loyalität, positives Denken und auf Hoffnung. Was ich besonders gut kann, ist … Analysieren und Organisieren. Aber genauso für andere da zu sein und ihnen zuhören. Diese Fähigkeit würde ich gern besitzen: Ich würde gerne ein Musikinstrument spielen können: Gitarre oder Klavier. Religion bedeutet für mich … Haltung. An der Stiftung Liebenau schätze ich … Viele Menschen – egal aus welcher Nation oder Kultur – können in der Stiftung Liebenau ihr Zuhause oder ihre Berufung finden. Mit meiner Arbeit möchte ich erreichen, dass … die Kinder oder Jugendlichen Sicherheit in ihrem Alltag haben, dass sie sich in der Wohngruppe wohl und zufrieden fühlen können. Soziale Berufe sind … für viele Menschen Zugang zu sich selbst. anstifter 2 | 2019

Hier finden Sie Impulse für den Alltag

Anstifter

Stiftung Liebenau Österreich