Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 4 Jahren

Anstifter 2, 2018 der Stiftung Liebenau

  • Text
  • Liebenau
  • Liebenau
  • Stiftung
  • Menschen
  • Anstifter
  • Partnerschaft
  • Behinderungen
  • Teilhabe
  • Wohnung
Der Anstifter ist die Hauszeitschrift der Stiftung Liebenau mit Themen aus den Bereichen Bildung, Familie, Gesundheit, Lebensräume, Pflege, Service und Teilhabe.

Schwerpunkt

Schwerpunkt Partnerschaft ist … … schön, wenn man sie hat. Edith Schwarzhans, 59 Jahre, getrennt lebend, wohnt seit Mai 2004 im Pflegeheim St. Josef in Schruns. … für mich das Leben. Wenn man den Partner verliert, verliert man einen Teil von sich selbst. Inge Kubecka, 81 Jahre, verwitwet seit Februar 2018, lebt im Pflegeheim St. Josef Schruns. … man achtet aufeinander, redet miteinander, ist füreinander da. Das ist das Wichtigste und das jeden Tag aufs Neue. Man sollte nie vergessen, wieso man geheiratet hat. Maria und Torsten Calamiello, sind seit 17. Juni 2011 Jahren verheiratet. Sie leben in Tettnang und werden von den Ambulanten Diensten der Stiftung Liebenau Teilhabe begleitet. … das Wichtigste im Leben, denn sie ist Liebe, Freundschaft, Kameradschaft und Erfüllung. Annemarie Vorauer, 82 Jahre, verwitwet, wohnt seit Juli 2015 im Pflegeheim St. Josef in Schruns. Meine Frau fehlt mir wahnsinnig. Ich hab sie geliebt und ich lieb sie immer noch. Ich rede jeden Abend mit ihr. Wir sind gut ausgekommen. Ich bereue keine einzige Sekunde, seit ich mit meiner Frau zusammen war. Mir wäre am liebsten, sie wäre noch hier. Dass sie gestorben ist, macht mir alles kaputt. Walter Bosio , 61 Jahre, arbeitet in den Liebenauer Arbeitswelten. Seine Frau Anette, die er im Mai 2015 geheiratet hat, verstarb dieses Frühjahr unerwartet. 18 anstifter 2 | 2018

Schwerpunkt … für uns, vertraut zu sein und füreinander da zu sein, wenn der andere Hilfe braucht. Linda Carajon und Fabian Biber, seit September 2016 ein Paar. Er lebt im Fachzentrum Rosenharz der Stiftung Liebenau, beide arbeiten in der Werkstatt in Rosenharz. … für uns vor allem ständige gemeinsame Arbeit an sich und dem anderen: wie ein Garten, in dem man es schön hat, aber in dem ständig etwas zu tun ist, damit er blüht. Katja Hienz, Mitarbeiterin einer Jugendwohngruppe der Stiftung Liebenau, und ihr Partner. Meine Freundin und ich kommen gut aus. Es ist besser eine Freundin zu haben als allein zu sein. Ich würde sie manchmal gern öfter sehen, aber es ist auch gut, eine Pause zu haben. Jürgen Dinges, wohnt in Friedrichshafen, wird von den Ambulanten Diensten begleitet und arbeitet in den Liebenauer Arbeitswelten, seine Freundin Sylvia Butz wohnt in einer anderen Wohnung, ebenfalls in Friedrichshafen. Ich habe jetzt eine große Familie dazubekommen, Schwager und Schwägerinnen. Das freut mich richtig. Stefan Koprivnjak, 57 Jahre, arbeitet in den Liebenauer Arbeitswelten in Liebenau. Seine Freundin Gabi Hund kennt er seit acht Jahren. In einer Kapelle in Ravensburg haben sie bei einem Freundschaftstag Ringe getauscht und den Segen für ihre Beziehung erhalten. anstifter 2 | 2018 19

Hier finden Sie Impulse für den Alltag

Anstifter

Stiftung Liebenau Österreich