Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 5 Jahren

Anstifter 1, 2015 der Stiftung Liebenau

  • Text
  • Stiftung
  • Liebenau
  • Menschen
  • Behinderung
  • Kinder
  • Vorstand
  • Arbeit
  • Brock
  • Inklusion
  • Schritte
Der Anstifter ist die Hauszeitschrift der Stiftung Liebenau mit Themen aus den Bereichen Altenhilfe, Behindertenhilfe, Bildung, Gesundheit, Familie und Dienstleistungen.

an Spot an Ihre Meinung

an Spot an Ihre Meinung ist gefragt, Eberhard Bleher! Eberhard Bleher, verheiratet, 4 Kinder, Leitung stationärer Kinder- und Jugendbereich der St. Gallus-Hilfe Hegenberg Seit wann arbeiten Sie in der Stiftung? Seit 26 Jahren. Was lesen Sie am liebsten? Romane, zum Beispiel von Zsuzsa Bank, und „Die Zeit“. Welche Musik hören Sie gerne? Manu Chao, Jan Garbarek, Cesario Evora. Ihr Traum vom Glück? Sonne und Schnee. Haben Sie Vorbilder? Helden des Alltags. Ich lerne von vielen alltäglichen Begegnungen mit Menschen. Ihr größtes Talent? Das müssten die Menschen beurteilen, die mit mir zu tun haben. Welche Fähigkeit möchten Sie besitzen? Ich wäre gerne künstlerisch kreativer und würde gerne ein Musikinstrument gut spielen können. Wie halten Sie es mit der Religion? Sie ist Orientierung und Auseinandersetzung fürs Leben. Haben Sie ein Lebensmotto? Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner). Was schätzen Sie an der Stiftung Liebenau? Die Stiftung ist ein innovatives und solides Unternehmen mit sehr differenzierten Angeboten. Was gefällt Ihnen besonders an Ihrer Tätigkeit? Sie ist vielseitig, abwechslungsreich und bringt täglich viele interessante Begegnungen mit Menschen. Dieser Alltag ist immer wieder eine neue Herausforderung. Was möchten Sie mit Ihrer Arbeit erreichen? Die Kinder und Jugendlichen sollen in Hegenberg einen Ort finden, an dem sie die Hilfe bekommen, die sie benötigen, um sich gut entwickeln zu können. Die Mitarbeiter sollen Arbeitsbedingungen vorfinden, die es ihnen ermöglichen, diese Hilfe gut zu gestalten. Dazu möchte ich meinen Teil beitragen. Ihre Meinung zum „Anstifter“? Ein Informationsmedium, welches einen guten Überblick über die verschiedenen Gesellschaften gibt. Christliche Werte in der Gesellschaft sind für mich... …wegweisend für die Würde des Menschen. Soziale Berufe sind wertvoll, weil ... …sie Menschen in besonderen Lebenslagen unterstützen. Das Image sozialer Berufe könnte verbessert werden,… …wenn wir diese notwendige und anspruchsvolle Arbeit selbstbewusst darstellen.

Stiftung Liebenau Österreich