Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 1 Jahr

Leitlinien zum Umgang mit Gewalt

  • Text
  • Gewalt
  • Umgang
  • Leitlinien
  • Teilhabe
  • Liebenau

Ursachen und

Ursachen und gewaltfördernde Faktoren Zu den Ursachen von Gewaltbereitschaft und Gewalttätigkeit gibt es eine Fülle von Erklärungsansätzen. Gewalt kann dabei nie eindimensional erklärt werden, niemand wird als Gewalttäter geboren. Es kommen in der Regel unterschiedliche Faktoren zusammen, die gewaltfördernd sein können. Beispielhafte Faktoren, die bei Mitarbeitenden gewaltfördernd sein können Verletzung der Würde durch: • Fremdaggressives Verhalten (Verletzung, Bedrohung, Demütigung, etc.) • Extreme Situationen (Gefühl von Ekel, etc.) • Autoritärer Führungsstil • Überschreiten persönlicher Grenzen Überlastung und Streß durch: • Knappe Personalressourcen (Anzahl, Qualifikation, etc.) • Steigender Arbeitsdruck (fachliche Anforderungen steigen, mehr Verantwortung, etc.) • Konflikte im Team (Streit, Konkurrenz, etc.) • Probleme mit Vorgesetzten • Ungünstige räumliche Arbeitsbedingungen (Lärm, fehlende Ruhemöglichkeit, etc.) Enttäuschung und Resignation durch: • Mangelnde Anerkennung der geleisteten Arbeit • Starre Hierachiestrukturen (Ohnmacht, Hilflosigkeit, etc.) Persönliche Faktoren wie: • Das eigene Verständnis von Erziehung (Gewalt als probates Erziehungsmittel, etc.) • Erlernte Form der Konfliktbewältigung • Konflikthafte Persönlichkeitsstruktur • Nicht erfülltes berufliches Selbstverständnis • Private Probleme Seite 6

Beispielhafte Faktoren, die bei Menschen mit Behinderung gewaltfördernd sein können Verletzung der Würde durch: • mangelnde Selbstbestimmungsmöglichkeiten (beim Wohnen und bei der Arbeit, etc.) • Macht des Erziehers (Aggression, Schikane, subtile Formen, etc.) • Verletzung der Intimsphäre • Sexuelle Belästigung • Vorgaben bei der Tagestruktur (Dienstzeiten, Regelungen, etc.) • Unangemessener Umgang (nicht erwachsenengerechter Umgang, etc.) Nichtachtung der eigenen Person Überlastung/Streß durch: • Ungünstige Räumlichkeiten (Fehlende Individualität, Rückzugsmöglichkeiten, Bewegungsfreiheiten, etc.) • Gruppenkonstellation (Gruppengröße, Zwangsgemeinschaft, etc.) • Auseinandersetzungen mit Mitbewohnern und Kollegen (Machtkämpfe, Unterwerfung, Unterdrückung, Zweckbeziehungen etc.) • Unüberschaubare Abläufe • Unterforderung/Überforderung • Finanzen (Taschengeld, Arbeitsgeld, etc.) • Arbeitsplatzbedingungen (Lärm, Leistungsdruck, etc.) Enttäuschung, Frustration, Resignation durch: • Mangelnde Zuwendung (nicht wahrgenommen werden, etc.) • Kommunikationsprobleme (fehlende Ausdrucksmöglichkeiten, keine Zeit des Personals, etc.) • Nichterfüllung von Beziehungen (Partnerschaften, wechselnde Erzieher, Mangel familiären Kontakten, etc.) • Unerfüllte sexuelle Bedürfnisse • Beschimpfungen, Bedrohung, Diskriminierung im Alltag • Unerfüllte bzw. unerfüllbare Wünsche Persönliche Faktoren wie: • Krankheitsbilder(psychiatrische Krankheiten, Altersdemenz, Abbauprozesse, etc.) • Biographische Erfahrungen (Gewalt in der Erziehung, etc.) • Nicht abgeschlossene Entwicklung der ICH-Funktion (Impulskontrolle) Seite 7

Hier finden Sie Impulse für den Alltag

Anstifter

Anstifter 3, 2019 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2019 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2019 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2018 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2018 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2018 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2017 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2017 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2017 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2016 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2016 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2016 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2015 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2015 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2015 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2014 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2014 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2014 der Stiftung Liebenau

Jahresberichte

Jahresbericht 2016 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2015 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2014 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2013 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2012 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2011 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2010 der Stiftung Liebenau

Karriere/Akademie

Deine Ausbildung bei uns - Stiftung Liebenau
Dein FSJ/BFD bei uns - Stiftung Liebenau

Kirchliche Stellungnahmen

Die Stiftung Liebenau – eine Lebens- und Wesensäußerung von Kirche

Stiftung Liebenau Österreich

annalive 02/2018
annalive 01/2018
annalive 02/2017
annalive 01/2017
annalive 02/2016
annalive 01/2016
annalive 02/2015
annalive 01/2015
annalive 02/2014
annalive 01/2014
annalive 02/2013
annalive 01/2013
annalive 02/2012
annalive 01/2012
annalive 02/2011
annalive 01/2011
annalive 02/2010
annalive 01/2010
annalive 02/2009

Beteiligungen

BDS Flyer