Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 3 Jahren

Anstifter 3, 2014 der Stiftung Liebenau

  • Text
  • Anstifter
  • Kinder
  • Arbeit
  • Behinderung
  • Stiftung
  • Menschen
  • Liebenau
Der Anstifter ist die Hauszeitschrift der Stiftung Liebenau mit Themen aus den Bereichen Altenhilfe, Behindertenhilfe, Bildung, Gesundheit, Familie und Dienstleistungen.

kurz und knapp

kurz und knapp Liebenau Ravensburg Know-how international gefragt Neue Weiterbildung ab Februar 2015 Der Sozialbereich steht in Deutschland, aber auch international, vor großen Herausforderungen: Als Folge des demografischen und gesellschaftlichen Wandels geraten die sozialen Dienstleistungen und ihre bisherige Finanzierung zunehmend unter Druck. Im Rahmen der britischen G8-Präsidentschaft im vergangenen Jahr befasste sich ein internationales Expertengremium, die „Social Impact Investment Taskforce“, mit diesem Thema. Auf nationaler Ebene wurden zudem so genannte National Advisory Boards (NABs) mit Vertretern aus der Sozialwirtschaft, Finanzwirtschaft, Stiftungen, Wissenschaft und öffentlicher Hand gegründet. Das Ziel: Innovative Finanzierungsinstrumente für die sozialen Dienstleistungen zu diskutieren und fundierte Empfehlungen abzugeben. Der Abschlussbericht des deutschen NABs liegt jetzt vor. Dr. Markus Nachbaur, Vorstand der Stiftung Liebenau wirkte als einziger Vertreter der süddeutschen Sozialwirtschaft aktiv an den Empfehlungen mit und brachte das Know-how der Stiftung Liebenau ein. Der Abschlussbericht kann unter www.stiftung-liebenau.de als pdf heruntergeladen werden. Mit dem demografischen Wandel droht eine riesige Versorgungslücke an Pflege- und Assistenzkräften. Gleichzeitig sollen Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Assistenzbedarf gestärkt werden. Eine neue „Kultur des Miteinanders“ in Gemeinden und Wohnquartieren ist gefragt. Um Fachkräfte zu befähigen, die entsprechenden sozialräumlichen Netzwerkstrukturen (mit-)zu gestalten, hat das Netzwerk SONG im Rahmen des Qualifizierungsprojekts „Lokale Verantwortungsgemeinschaften in kleinen Lebenskreisen (LoVe)“, eine Fortbildung entwickelt. Die SONG-Partner Evangelisches Johanneswerk Bielefeld und Stiftung Liebenau bieten ab Februar 2015 jeweils einen neuen Kurs im „Dienstleistungs- und Netzwerkmanagement“ an. Der Kurs ist in acht mehrtägigen Modulen angelegt und endet im Juni 2016. Zielgruppe sind Fach- und Führungskräfte der Alten- und Behindertenarbeit, aus Kommunen sowie andere Interessierte. Infotag: 12. Dezember 2014, 12-13 Uhr im Haus Regina Pacis (Leutkirch) Mehr zum Kurs „Sozialräumlich unterwegs zur Inklusion“ unter www.fortbilden-entwickeln.de Oberösterreich/Kärnten Aufsichtsrat in Österreich Jährlich besichtigt der Aufsichtsrat im Rahmen einer gemeinsamen Reise mit dem Vorstand unterschiedliche Einrichtungen und Dienste der Stiftung Liebenau, um sich unmittelbar Eindrü- cke aus der Praxis zu verschaffen. Diesjähriges Ziel waren Angebote und Dienste in Oberösterreich und Kärnten. Unter anderem fand ein intensiver Austausch mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Führungskräften vor Ort sowie den Bürgermeistern in Gmunden und Stadl Paura, der Landeshauptfrau Dr. Beate Prettner und dem Bischof der Diözese Gurk Dr. Alois Schwarz. Das Bild zeigt die Gruppe beim Empfang durch Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz. 6 Stiftung Liebenau

Varna/Liebenau Unterstützung für Flutopfer Starke Regenfälle haben Mitte Juni in weiten Teilen Bulgariens Überschwemmungen verursacht. In Varna starben 13 Menschen. Dank der vielen Spenden kann das Bulgarisch-Deutsche Sozialwerk (BDS) von der Flut betroffene mittellose Menschen, darun- ter viele Roma, unmittelbar und nachhaltig unterstützen. „In dem tiefer gelegenen Stadtteil Asparuchovo beschädigte die Flutwelle rund 150 Häuser und machte sie unbewohnbar. Epidemien drohten auszubrechen“, berichtet Monika Heitmann, Projektleiterin des BDS. Gemeinsam mit Freiwilligen des Roten Kreuzes verteilten die Sozialarbeiter der vom BDS mitgegründeten Mobilen Jugend- und Familienarbeit Nahrungsmittel und Wasser und kauften Impfstoff für die Betroffenen. Noch ist nicht klar, welche Häuser abgerissen werden oder wer wann zurückkehren kann. „Deshalb unterstützen wir die Menschen derzeit vor allem im Kontakt mit Behörden, Ärzten und Hilfseinrichtungen“, erklärt Heitmann. Mittel- und langfristig soll, wie bereits im Stadtteil Maksuda, auch in Asparuchovo eine soziale und pädagogische Begleitung von Kindern und ihren Eltern sichergestellt werden. Projektpartner des BDS ist der Verein Sauchastie. www.bulgarisch-deutsches-sozialwerk.de Liebenau Liebenauer Weinprojekt Creativo erfüllt Wünsche Impressum Anstifter Auflage: 6 500 Herausgeber: Stiftung Liebenau Redaktion: Helga Raible (verantwortlich), Anne Oschwald, Susanne Droste-Gräff Stiftung Liebenau Siggenweilerstraße 11 88074 Meckenbeuren Tel.: 07542 10-1181 E-Mail: vera.ruppert@stiftung-liebenau.de Druck: Bodensee-Medienzentrum, Tettnang Der neue „Creativo“ Jahrgang 2012 steht in den Regalen des Liebenauer Landlebens. Vier Euro pro verkaufter Flasche Wein kommen sozialen Projekten in der Stiftung Liebenau zugute. Eine Jury aus Werkstattbeschäftigten und Heimbewohnern entscheidet, welche Projekte unterstützt werden. In diesem Jahr werden mit dem Erlös von 2.930 Euro Schneewanderungen und Boxstunden in der St. Gallus-Hilfe Rosenharz gefördert. Gleichermaßen profitierte das Heim St. Hildegard in Hegenberg von dem Weinprojekt „Creativo“. Beim Familientag stellten die Heimbeiräte stolz die neuen Sitzgelegenheiten im Café Klatsch vor. Mehr unter www.stiftung-liebenau.de/projekte An dieser Ausgabe haben mitgearbeitet: Stephan Becker, Elke Benicke, Michael H. F. Brock, Dr. Berthold Broll, Lisa Feustle, Alexandra Freund-Gobs, Christof Klaus, Svenja Kranz, Lioba Scheidel, Claudia Wörner Spendenkonto: Stiftung Liebenau Sparkasse Bodensee BLZ 690 500 01, Kt. 20 994 471 IBAN: DE35 6905 0001 0020 9944 71 BIC: SOLADES1KNZ Stiftung Liebenau 7

Hier finden Sie Impulse für den Alltag

Anstifter

Anstifter 3, 2019 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2019 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2019 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2018 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2018 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2018 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2017 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2017 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2017 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2016 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2016 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2016 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2015 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2015 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2015 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2014 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2014 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2014 der Stiftung Liebenau

Jahresberichte

Jahresbericht 2016 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2015 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2014 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2013 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2012 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2011 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2010 der Stiftung Liebenau

Karriere/Akademie

Deine Ausbildung bei uns - Stiftung Liebenau
Dein FSJ/BFD bei uns - Stiftung Liebenau

Kirchliche Stellungnahmen

Die Stiftung Liebenau – eine Lebens- und Wesensäußerung von Kirche

Stiftung Liebenau Österreich

annalive 02/2018
annalive 01/2018
annalive 02/2017
annalive 01/2017
annalive 02/2016
annalive 01/2016
annalive 02/2015
annalive 01/2015
annalive 02/2014
annalive 01/2014
annalive 02/2013
annalive 01/2013
annalive 02/2012
annalive 01/2012
annalive 02/2011
annalive 01/2011
annalive 02/2010
annalive 01/2010
annalive 02/2009

Beteiligungen

BDS Flyer