Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 10 Monaten

Anstifter 1, 2019 der Stiftung Liebenau

  • Text
  • Liebenau
  • Stiftung
  • Menschen
  • Anstifter
  • Arbeit
  • Hospiz
  • Pflege
  • Teilhabe
  • Schwerpunkt
  • Familie
Der Anstifter ist die Hauszeitschrift der Stiftung Liebenau mit Themen aus den Bereichen Bildung, Familie, Gesundheit, Pflege und Lebensräume, Service und Produkte sowie Teilhabe.

kurz und knapp Politik

kurz und knapp Politik trifft soziale Praxis Der CDU-Abgeordnete des Landkreises Ravensburg, MdB Axel Müller, machte sein Versprechen wahr und absolvierte ein Schnupperpraktikum in einer Wohngruppe für Menschen mit Behinderungen der Stiftung Liebenau in Rosenharz. Dort erlebte er hautnah, was es bedeutet, einen schwerstbehinderten Menschen zu pflegen. „Ich bewundere alle Menschen, die diese Arbeit machen. Ich selbst könnte das nicht“, so Müller respektvoll nach seinem Pflegeeinsatz auf einer Wohngruppe. Neben der körperlich, organisatorisch und zwischenmenschlich anspruchsvollen Arbeit müssten die Mitarbeitenden auch noch sehr viel Zeit für die Dokumentation der einzelnen Handgriffe aufwenden. Dadurch gehe Zeit verloren für die eigentliche Arbeit, nämlich den persönlichen Kontakt und die Fürsorge für die Menschen. Ex-Fußballprofi Timo Hildebrand ist beeindruckt Der Strafraum war sein Terrain, in der Rolle als Botschafter der DFB-Stiftung Sepp Herberger, die sich insbesondere in der Förderung des Behindertenfußballs engagiert, betritt Timo Hildebrand Neuland. Einer seiner offiziellen Auftritte führte den ehemaligen National torhüter in die Stiftung Liebenau. Denn auch in den Einrichtungen der Stiftung Liebenau gibt es unzählige Fußballbegeisterte und aktive Kicker mit Beeinträchtigungen. Beim Rundgang durch die Liebenauer Arbeitswelten zeigte Hildebrand sich beeindruckt: „Es ist toll zu sehen, wie hier Menschen mit körperlichen und geistigen Behinderungen in den Berufsalltag integriert werden.“ Für die gut 30 aktiven Kicker durfte ein Highlight natürlich nicht fehlen – Stichwort Selfie-Alarm! Jugendiche erhalten viele Antworten „Schenken Sie uns eine (Schul-)Stunde Ihrer Zeit“ – mit diesen Worten hatte die Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen Baden-Württemberg (AGFS) zum „Tag der freien Schulen“ Politiker aus dem Stuttgarter Landtag zu einem Schulbesuch aufgerufen. Und der Ulmer MdL Martin Rivoir (SPD) folgte der Einladung der Max-Gutknecht-Schule (MGS) der Stiftung Liebenau, in der junge Menschen mit besonderem Teilhabebedarf für den Einstieg ins Berufsleben fit gemacht werden. Gleich mehrere Klassen, wie Teilnehmende des Vorqualifizierungsjahres Arbeit und Beruf (VAB) oder auch Berufsschülerinnen und -schüler der einzelnen Berufsfelder, erwarteten den Gast gespannt. Sie hatten viele Fragen an den Politprofi, sei es zur Flüchtlingspolitik oder zu anderen aktuellen Themen. Sie erfuhren aus erster Hand, wie der Alltag eines Politikers und die Arbeit im Parlament aussehen. 8 anstifter 1 | 2019

kurz und knapp Coaching für Leitungskräfte in der Pflege Eine Einrichtung zu leiten und gleichzeitig auch die Pflegedienstleitung innezuhaben, ist eine Herausforderung. In der Pflege der Stiftung Liebenau gibt es einige solcher Doppelrollen. Speziell für diesen Personenkreis hat die Akademie Schloss Liebenau im Auftrag der Pflege ein Coaching-Programm entwickelt. Seit Februar 2017 trafen sich acht Leitungskräfte der Stiftung Liebenau insgesamt zehnmal zum gemeinsamen Coaching im Liebenauer Schloss. Die Gestaltungsmöglichkeiten dieser Leitungsrolle sind in ein Netz vielfältiger und teils kontroverser Interessen von Mitarbeitenden, Kollegen und Vorgesetzten sowie von Bewohnern, Angehörigen und Geschäftspartnern eingebunden. Ziel des Coachings war, die Leitungskräfte bei diesen Herausforderungen zu unterstützen, sie in ihrer Entwicklung zu begleiten und zu beraten und sie somit in ihrer Leitungsrolle zu stärken. Die Coaching-Gruppe fungierte dabei als Lernraum. Anhand von Alltagsfragen, über Fallsupervision, Training und Fortbildungsinput mit Übungen, Selbstreflexion und Feedback konnten die Teilnehmenden ihre persönlich-sozialen und fachlich-methodischen Leitungskompetenzen weiterentwickeln. Die verschiedenen Sichtweisen der Teilnehmenden wurden sehr geschätzt, da sich dadurch neue Lösungsansätze ergeben konnten. Das Coaching-Programm war ein ergänzendes Angebot zur Basisqualifikation für Führungskräfte mit dem Schwerpunkt Personalentwicklung. Aufgrund der erfolgreichen Durchführung und der positiven Resonanz sind 2019 weitere Coaching-Angebote in Planung. Pepper stellt sich in Liebenau vor „Guten Tag, Stiftung Liebenau. Ich freue mich sehr, heute hier zu sein!“ Ein bisschen schnarrt die Stimme noch, aber wenn er mit seinen großen Augen ins Publikum schaut und dabei leise kichert, ist ihm die Sympathie der Zuhörer sicher: Pepper zu Besuch in Liebenau. Der Pflegeroboter ist derzeit die prominenteste digitale Innovation in der Pflege. Er kann sprechen, spielen, tanzen, ja, sogar Witze machen. Dass er in Zukunft sinnvolle Unterstützung für Pflegekräfte leisten kann, davon zeigte sich Felix Carros vom Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien an der Universität Siegen beim jährlichen Stiftungstag überzeugt. Einige erfolgreiche Test-Besuche in Pflegeheimen hat ihr Roboter schon hinter sich. Die Erkenntnisse daraus fließen in die Forschungsarbeiten ein. Felix Carros und Pepper waren zwei der externen Referenten beim Stiftungstag im letzten Herbst zum Thema „Digitalisierung“. Führungskräfte der Stiftung Liebenau informierten sich über digitale Entwicklungen, probierten einen intelligenten Rollator aus oder testeten elektronische Hilfsmittel zur so genannten Unterstützten Kommunikation. Vorgestellt wurden die in der Stiftung schon bestehenden digitalen Plattformen für Einkauf, Kommunikation und E-Learning. Eingehend dis- kutiert wurde über Potenziale und Herausforderungen sowie Anwendernutzen, nach der Realisierbarkeit, aber auch nach ethischen Aspekten solcher digitalen Innovationen. anstifter 1 | 2019 9

Hier finden Sie Impulse für den Alltag

Anstifter

Anstifter 3, 2019 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2019 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2019 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2018 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2018 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2018 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2017 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2017 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2017 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2016 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2016 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2016 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2015 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2015 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2015 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2014 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2014 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2014 der Stiftung Liebenau

Jahresberichte

Jahresbericht 2016 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2015 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2014 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2013 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2012 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2011 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2010 der Stiftung Liebenau

Karriere/Akademie

Deine Ausbildung bei uns - Stiftung Liebenau
Dein FSJ/BFD bei uns - Stiftung Liebenau

Kirchliche Stellungnahmen

Die Stiftung Liebenau – eine Lebens- und Wesensäußerung von Kirche

Stiftung Liebenau Österreich

annalive 02/2018
annalive 01/2018
annalive 02/2017
annalive 01/2017
annalive 02/2016
annalive 01/2016
annalive 02/2015
annalive 01/2015
annalive 02/2014
annalive 01/2014
annalive 02/2013
annalive 01/2013
annalive 02/2012
annalive 01/2012
annalive 02/2011
annalive 01/2011
annalive 02/2010
annalive 01/2010
annalive 02/2009

Beteiligungen

BDS Flyer