Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 1 Jahr

annalive 02/2016

  • Text
  • Menschen
  • Bewohnerinnen
  • Mitarbeiterinnen
  • Thema
  • Vorarlberg
  • Sozialzentrum
  • Elisabeth
  • Pflegeheim
  • Lebenswelt
  • Antonius
Lesenswertes aus der Stiftung Liebenau Österreich

10 DAS THEMA Ein

10 DAS THEMA Ein geschmackvolles Ehepaar Eveline und Josef Stranzinger leben bereits seit einigen Jahren im Haus St. Josef in Gmunden und haben ihr großes Doppelzimmer sehr geschmackvoll und einladend eingerichtet. Geschmack und Stil hat in ihrem Leben immer eine große Rolle gespielt, im Wohnumfeld ebenso wie bei der Kleidung und Körperpflege. Wenn sie früher an der Gmundner Esplanade spazieren gingen, im Kaffeehaus saßen oder Schwäne fütterten, interessierten sie sich immer auch für den Stil und die Mode anderer Spaziergänger. Die gelernte Friseurin praktiziert ihr Handwerk auch im 80. Lebensjahr: Ihre Frisur sitzt perfekt. Auch die Nägel und das tägliche Makeup gestaltet Eveline Stranzinger selbst. Was ist das Geheimrezept für ihre jugendliche Ausstrahlung? „Viel Schlaf“, verrät sie lächelnd. Josef Stranzinger, der als Maler und Anstreicher arbeitete, hat seiner Gemahlin jeden Wunsch von den Augen abgelesen. Da er an Demenz erkrankt ist, gelingt dem Gentleman das heute nicht mehr. Er erkennt sich morgens auch nicht mehr im Spiegel, legt allerdings immer noch großen Wert auf sein Aussehen. Einfühlsam vermittelt ihm dann die jeweilige Pflegende das beruhigende Gefühl, ein gepflegter und fescher Mann zu sein. Spätestens nach der täglichen Nassrasur lächelt er sich wieder im Spiegel an. Bei Veranstaltungen putzt sich das Ehepaar Stranzinger noch heute heraus. Dann verschwindet Eveline Stranzinger in ihrem begehbaren Kleiderschrank und sucht einen stattlichen Anzug für ihren Gatten und eine elegante Kombination für sich selbst aus. Das Aussehen stützt den Geist Monika Kirchmayr, Mieterin einer heimgebundenen Wohnung im Haus St. Josef in Gmunden und Redakteurin der Hauszeitung Der Josef, hat sich folgende Gedanken zum Thema Schönsein für sich und andere gemacht: „Das Schönheitsideal des Menschen verändert sich über die Jahre; das ist ein normaler und automatischer Prozess. Im Alter steht nicht mehr die neueste Mode oder der durch die Medien suggerierte Schönheitswahn an erster Stelle, sondern das Maß des Wohlgefühls. Meist fühlt sich der ältere Mensch wohl, wenn er in sich ruht, humorvoll und neugierig ist. Dieses Wohlgefühl lässt sich durch eine „Gehhilfe des Geistes“ unterstützen: Wer sich gut kleidet, die Haare hübsch trägt, sich Maniküre und Pediküre gönnt, hebt die eigene Stimmung. Die Zeit der Pension bedeutet ja Freiheit. Freiheit, Dinge auszuprobieren, die sich viele früher nicht getraut hätten, zum Beispiel den lilafärbenden Haarschaum. Das eigene Empfinden, losgelöst vom kollektiven Ideal der Schönheit, gibt jedem Menschen das Potenzial schön zu sein.“ „Alt macht nicht das Grau der Haare, alt macht nicht die Zahl der Jahre, alt ist, wer den Humor verliert und sich für nichts mehr interessiert.“ (Gotthold Ephraim Lessing, Dichter, 1729 – 1781)

11 DAS THEMA Wer ist schön für dich? „Meine Mama“ Schönsein in der Lebenswelt St. Antonius in Spittal an der Drau: Fünf der Bewohnerinnen mit Behinde- rung haben sich an dem Interview für die anna live beteiligt und ihren Betreuerinnen folgende Aus- künfte über ihr Schönheitsempfinden gegeben. Silvana Kainz Was ist für dich schön? • blonde und schwarze Haare bei Menschen mit blauen Augen Wie machst du dich schön? • zum Friseur gehen • Haare frisieren • Schmuck und Haarspangen tragen Wer ist schön für dich? • Ronan Keating (irischer Sänger, Anm.d.Red.) Auf was legst du Wert? • auf nichts Astrid Bezdek Was ist für dich schön? • die neue Garten- und Kreativgruppe • mein Zimmer • bei meinem Papa zuhause sein • Ausflüge ins Gasthaus • die Ulli-Wohnung • Nicols Geburtstagstorten Wie machst du dich schön? • Parfum tragen • Nagellack streichen • Taft in die Haare Wer ist schön für dich? • meine Mama • meine Kinder Lisa, Trudi und Lena (gemeint sind Puppen, Anm.d.Red.) Auf was legst du Wert? • Schal, roter Nagellack, Vanille Parfum Hannes Gaugelhofer Was ist für dich schön? • mit meinem Spielzeug spielen Wer ist schön für dich? • meine Mama Marko Genser Was ist für dich schön? • im Sommer Fußball und im Winter Schifahren schauen • der Frühling, weil alles blüht • Weihnachten • Urlaub und Wochenende Wie machst du dich schön? • rasieren • Gel in die Haare geben • fesche Kleidung anziehen • guter Duft Wer ist schön für dich? • meine Eltern Auf was legst du Wert? • gut rasiert sein und saubere Kleidung tragen Regina Penker Was ist für dich schön? • Urlaub • mit meiner Katze spielen • gut zurechtkommen mit meinen Eltern Wie machst du dich schön? • sauber angezogen sein Wer ist schön für dich? • Klemens

Hier finden Sie Impulse für den Alltag

Anstifter

Anstifter 3, 2019 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2019 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2019 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2018 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2018 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2018 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2017 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2017 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2017 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2016 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2016 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2016 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2015 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2015 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2015 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2014 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2014 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2014 der Stiftung Liebenau

Jahresberichte

Jahresbericht 2016 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2015 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2014 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2013 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2012 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2011 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2010 der Stiftung Liebenau

Karriere/Akademie

Deine Ausbildung bei uns - Stiftung Liebenau
Dein FSJ/BFD bei uns - Stiftung Liebenau

Kirchliche Stellungnahmen

Die Stiftung Liebenau – eine Lebens- und Wesensäußerung von Kirche

Stiftung Liebenau Österreich

annalive 02/2018
annalive 01/2018
annalive 02/2017
annalive 01/2017
annalive 02/2016
annalive 01/2016
annalive 02/2015
annalive 01/2015
annalive 02/2014
annalive 01/2014
annalive 02/2013
annalive 01/2013
annalive 02/2012
annalive 01/2012
annalive 02/2011
annalive 01/2011
annalive 02/2010
annalive 01/2010
annalive 02/2009

Beteiligungen

BDS Flyer