Mediathek der Stiftung Liebenau
Aufrufe
vor 1 Jahr

annalive 02/2009

  • Text
  • Mitarbeiter
  • Menschen
  • Vorarlberg
  • Pflege
  • Bewohner
  • Haus
  • Fortbildung
  • Thema
  • Zusammen
  • Praxis
Lesenswertes aus der Stiftung Liebenau Österreich

2 DAS INHALT THEMA 4 1

2 DAS INHALT THEMA 4 1 TITEL „Die Chefin führen“ (Fotoausstellung St. Vinerius, Nüziders) Foto: Martin Mittermair und Claudia Galehr 3 EDITORIAL 8 4 6 8 9 10 11 DAS THEMA Interview mit Pflegeexpertin Pamminger Sich intern qualifizieren: das Programm Erlebt: Fortbildung Basale Stimulation ® Fortbildung lohnt sich – auch finanziell Rückmeldungen aus dem Betriebsrat Wie neue Berufsbilder aufgebaut werden 12 13 14 14 ANNA FORUM Mindest-Personalschlüssel sorgt für Jobs BESA kommt – und kommt gut an Ehrung der Vorarlberger Betriebsjubilare Wir gratulieren 21 15 16 17 18 19 20 20 21 22 ANNA PRAXIS AUS VORARLBERG Das St. Josefshaus Gaissau wird umgebaut Fotoausstellung: Alltag im Pflegeheim Porträt: Barbara Koburger, St. Vinerius Vorträge für pflegende Angehörige Zwei, die sich gefunden haben Personalwechsel im Tschermakgarten AUS OBERÖSTERREICH Neues Leitungsteam im Kloster Nazareth Nützlich: der neue Garten im St. Josef Umzug von Bad Ischl nach Bad Goisern 23 24 ÜBERSICHT ÜBER DIE ST. ANNA-HILFE Wir fragen – Sie antworten: Hannes Heide 22

3 DAS EDITORIAL THEMA Liebe Leserin, lieber Leser, es ist Ihnen sicher aufgefallen: die anna live präsentiert sich Ihnen diesmal in einem neuen Kleid, mit dem sie übersichtlicher und lesbarer werden soll. Bunt sind aber nicht nur die Bilder, sondern auch die Beiträge, mit denen wir Sie informieren und unterhalten möchten. Unser Schwerpunktthema diesmal: Lernen im Beruf – Fortbildung für die Altenpflege. Keine Frage: Die Altenpflege hat immer mehr zu leisten. Viele Menschen kommen erst sehr spät und im fortgeschrittenen Stadium der Pflegebedürftigkeit ins Heim. Die Pflege wird anspruchsvoller, dazu kommen neue Betreuungskonzepte. Diesen Herausforderungen können Altenhilfeträger nur begegnen, wenn sie ihre Mitarbeiter laufend und immer weiter für ihre Aufgaben qualifizieren. In der St. Anna-Hilfe ist Fortbildung schon seit langem Programm. Dabei orientieren sich die Themen in erster Linie an den fachlichen Entwicklungen im Unternehmen. Ein großes Fortbildungsprojekt, das seit mehreren Jahren läuft, ist zum Beispiel „Bewohnerorientiertes Arbeiten“ (BOA), das wir in der St. Anna-Hilfe als permanenten Entwicklungsprozess für alle Mitarbeiter und die gesamte Unternehmenskultur verstehen. E-Qalin ® , ein gesamtösterreichisches Qualitätsmanagementsystem, das auf Selbsterkenntnis, Selbstbewertung und Einbeziehung von Mitarbeitern setzt, ist ein weiteres Langzeitprojekt. Auch für unser Hausgemeinschaftskonzept, das veränderte Aufgabenstellungen für alle Mitarbeiter und Berufsgruppen zur Folge hat, haben wir ein eigenes kontinuierliches Fortbildungsprogramm entwickelt. Es wird mittlerweile auch in Kooperation mit externen Ausbildungseinrichtungen angeboten, um auch Pflegekräfte anderer Träger für die Arbeit in der Hausgemeinschaft zu schulen. Wichtig ist uns: Die Notwendigkeit zum lebenslangen Lernen gilt für alle, für Pflegehelfer ebenso wie für Führungskräfte. Unser Anna-Fortbildungsprogramm enthält deshalb Angebote für alle Bereiche – von der Basalen Stimulation ® bis zur Heimleiterausbildung. Und noch eine weitere Zielgruppe darf nicht übersehen werden: die Angehörigen, die häufig umfassende Pflege in der Familie leisten. Für sie bieten wir im Haus St. Josef in Schruns bereits laufend Veranstaltungen an. Die Nachfrage bestätigt, dass in diesem Bereich durchaus Bedarf besteht. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie Näheres zum Thema. Darüber hinaus bieten wir Ihnen wie gewohnt Neues und Interessantes aus der Arbeit der St. Anna-Hilfe und über die Menschen, die in unseren Häusern leben und arbeiten. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen! Klaus Müller Geschäftsführer Impressum anna live Lesenswertes aus der Altenhilfe Österreich Herausgeber: St. Anna-Hilfe für ältere Menschen gGmbH Redaktion: Wolf-Peter Bischoff (verantwortlich), Helga Raible Siggenweilerstraße 11, 88074 Meckenbeuren Tel.: 00 49 (7542) 10-12 07, Fax: 00 49 (7542) 10-11 17 E-Mail: helga.raible@stiftung-liebenau.de Erscheinungsweise: 2 Ausgaben pro Jahr Auflage: 1500 Druck: Druckerei Teutsch. Bregenz www.st.anna-hilfe.at

Hier finden Sie Impulse für den Alltag

Anstifter

Anstifter 3, 2019 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2019 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2019 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2018 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2018 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2018 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2017 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2017 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2017 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2016 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2016 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2016 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2015 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2015 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2015 der Stiftung Liebenau
Anstifter 3, 2014 der Stiftung Liebenau
Anstifter 2, 2014 der Stiftung Liebenau
Anstifter 1, 2014 der Stiftung Liebenau

Jahresberichte

Jahresbericht 2016 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2015 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2014 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2013 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2012 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2011 der Stiftung Liebenau
Jahresbericht 2010 der Stiftung Liebenau

Karriere/Akademie

Deine Ausbildung bei uns - Stiftung Liebenau
Dein FSJ/BFD bei uns - Stiftung Liebenau

Kirchliche Stellungnahmen

Die Stiftung Liebenau – eine Lebens- und Wesensäußerung von Kirche

Stiftung Liebenau Österreich

annalive 02/2018
annalive 01/2018
annalive 02/2017
annalive 01/2017
annalive 02/2016
annalive 01/2016
annalive 02/2015
annalive 01/2015
annalive 02/2014
annalive 01/2014
annalive 02/2013
annalive 01/2013
annalive 02/2012
annalive 01/2012
annalive 02/2011
annalive 01/2011
annalive 02/2010
annalive 01/2010
annalive 02/2009

Beteiligungen

BDS Flyer